Französische Zitronenplätzchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gefüllt mit Hagebuttenkonfitüre und mit Schokolade verziert - ohne Ei

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 23.02.2011 4576 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
175 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone(n) (Bio), den Abrieb davon
3 EL Zitronensaft
250 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Msp. Backpulver

Für die Füllung:

200 g Konfitüre (Hagebuttenkonfitüre)
100 g Kuvertüre, halbbitter

Nährwerte pro Portion

kcal
4576
Eiweiß
37,74 g
Fett
222,17 g
Kohlenhydr.
596,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker verrühren. Zitronenschale und -saft unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver darüber sieben. Alles glatt kneten. Den Teig 1 Stunde kaltstellen.

Aus dem Teig ca. 80 Kugeln formen. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen (nicht zu dicht) und leicht andrücken. Bei 150°C 15 - 18 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Von der Hälfte der Plätzchen die Unterseiten mit der Konfitüre bestreichen, je 1 Plätzchen darauf setzen. Die Kuvertüre schmelzen und etwas abkühlen lassen. In einen Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden. Linien über die Plätzchen ziehen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DjRosiGeorge

Der Neuzugang in meiner diesjährigen Weinachtsbäckerei ist wunderbar. Durch die Kombi von Mehl/Speisestärke schön zart. Konnte hier auch meine erste eigene Hagebuttenmarmelade einsetzen. Vllt würde ich beim nächsten Mal etwas mehr Zitronenabrieb nehmen. Meine Zitrone war ziemlich klein. Plätzchen gingen allerdings ziemlich auseinander. Also nur kleine Kugeln formen und weit auseinander setzen!

02.12.2021 09:59
Antworten
mickyjenny

Hallo Schokomausi, nachdem ich neulich dein anderes Rezept {die veganen Variante} ausprobiert und für gut befunden habe, wurden sie heute nach diesem Rezept, also mit Butter, gebacken. Beide Sorten sind sehr lecker. Die Veganen waren optisch etwas schöner, die Oberfläche war gleichmäßiger. Liebe Grüße, Micky

15.04.2021 15:09
Antworten
Koch_Alicia2015

Mein Mann fand die Plätzchen gut, ich fand sie nicht so berauschend 😞

14.05.2020 21:58
Antworten
Val2202

Für mich sind die Kekse leider zu süß und schmecken zu intensiv nach Butter. ich finde im Rezept muss unbedingt die Proportion geändert werden.

02.12.2016 14:18
Antworten
Lizzy111

Habe heute diese Plätzchen mit kleinen Änderungen gebacken. Gefüllt habe ich sie mit einer eigenen Beerenmischung-Konfitüre, überzogen mit einem Zitronen-Zucker-Guss und dekoriert mit ein paar gehackten Pistazienkernen. Sehr lecker! Vielen Dank für das schöne Rezept. Bild wird hochgeladen. LG Lizzy111

05.12.2014 18:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

hallo, ich hab da mal eine frage. kann ich auch die hagenbuttenkonfitüre ersetzten ??? denn wir essen sie nicht so gerne. hättest du einen tipp ???? über eine schnelle antwort wäre ich sehr dankbar. lg arabiamausi

06.12.2012 12:02
Antworten
kerngesund

Die Kekse sind total lecker!! Habe sie als veganen Variante nachgebacken (statt Butter -> Pflanzenmargarine). Kuvertüre hätte ich durch 'zartbitter' ersetzen können, habe sie aber mit Zitronen-Zuckerguss verziert. Ist auch sehr lecker :) ...

08.01.2012 11:59
Antworten
happihappihappi

Sehr gute Plätzchen. Musste die Dose schon auf den höchsten Schrank stellen!

01.12.2011 17:29
Antworten
Schokomaus01

Hallo nella1234, mit Schokocreme bestrichen hört sich auch gut an. Werde ich auch mal ausprobieren. Danke für die Bewertung! LG Schokomaus01

22.09.2011 12:01
Antworten
nella1234

Diese kekse suche ich schon lange! Ich kenn sie aus Italien, wusste aber nicht wie sie heissen! Nur sind die die ich kenne mit schoko.creme bestrichen, anstatt Marmelade. Werds auf jeden Fall in abgewandelter Form ausprobieren! Danke!

22.09.2011 10:48
Antworten