Kleine Hackbraten mit Ei und Lauchgemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 22.02.2011 808 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
4 Scheibe/n Toastbrot
1 Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
1 EL Kapern
1 EL Senf
500 g Hackfleisch, gemischt
Salz und Pfeffer
Muskat
3 EL Butter
1 Stange/n Lauch, groß
200 ml Sahne
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
808
Eiweiß
38,88 g
Fett
63,34 g
Kohlenhydr.
22,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Backofen auf 225°C vorheizen. 4 Eier 5 Minuten vorkochen, kalt abschrecken und pellen.

Inzwischen das Toastbrot fein würfeln. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und fein hacken, die Kapern auch fein hacken. Jetzt Toast, Zwiebel, Senf, Kapern, übriges Ei, Petersilie und das Hack verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Hackmasse in 4 gleiche Portionen aufteilen. Jede Portion flach drücken, je 1 gekochtes Ei darauf legen und die Hackmasse drum herum schließen. Die 4 kleinen Braten in eine gefettete Auflaufform geben oder auf ein Backblech legen und im Ofen bei 225°C 25 - 30 Minuten braten.

Unterdessen den Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Lauchringe in ca. 1 EL Butter mit geschlossenem Deckel anschwitzen. Dann die Sahne dazu gießen und cremig einkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Zum Servieren die Hackbraten halbieren, je 2 Hälften mit dem Lauchgemüse auf Tellern anrichten, mit der übrigen Petersilie garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sarmi5614

Super Rezept. Hat meinem Mann und mir sehr gut geschmeckt. Passt perfekt zusammen und sieht zudem gut aus! Danke für's Rezept LG Sarmi

04.02.2020 08:53
Antworten
Berlindude

Vielen Dank für das leckere Rezept... das Porreegemüse war fantastisch ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

01.03.2019 21:04
Antworten
GrungeCurle

Richtig gut :)

02.01.2019 23:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Köstlich! In jeder Hinsicht lecker! Die Hackfleisch-Zubereitung mit den Kapern schmeckt fantastisch! Schade, dass es kaum noch kleine Eier gibt, denn mit den L-Exemplaren, die ich verwendet habe, sind das schon ganz schön mächtige Braten geworden. Nicht, dass mich da gestört hätte... eher meine zarte Gattin... ;-)

19.07.2017 17:56
Antworten
LyddlBe

Habe das Gericht heute gekocht. Mit Kartoffelbrei ein Gedicht. Sehr lecker!

15.02.2017 19:32
Antworten
schwabati

Hallo Kathybvb, bei uns gab es heute deine kleinen Hackbraten. Sie haben uns sehr gut geschmeckt. Als Beilage gab es Kartoffelpüree. Danke für das Rezept. Liebe Grüße schwabati

09.04.2012 18:14
Antworten
kleinemama3

Hallo kathybvb, wir haben Dein Rezept ausprobiert und es hat uns allen sehr gut geschmeckt. Leider habe ich den Kommentar von kellerkind01 erst hinterher gelesen - da hätte ich mir das mühsame Schälen und "Einpacken" der noch viel zu weichen Eier ersparen können... Beim nächsten Mal werde ich die Eier einfach hart kochen, dann geht's sicher besser! ;-) Ansonsten hat aber alles gut geklappt und auch wir hatten zusätzlich zum Lauchgemüse noch Salzkartoffeln dazu. Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

03.11.2011 15:02
Antworten
kellerkind01

Sehr lecker! Und mächtig... 2 Erwachsene (sehr gute Esser) habe hier jeweils nur 1 "Braten" geschafft. Das Lauchgemüse war die Überraschung! Mit einer winzigen Prise Zucker abgeschmeckt passte es perfekt. Wir hatten noch Salzkartoffeln dazu. Der einzige Haken: wenn die Eier 5 Minuten vorgekocht wurden, sind sie nach dem Schälen sehr empfindlich. Ich hatte sie 6 Minuten gekocht und mir sind von 4 Eiern 2 beim Umhüllen kaputtgegangen. Eigelb ergoss sich über Hackbraten, Hände, Brettchen... Ziemliche Sauerei! Und natürlich fehlte das Eigelb dann auch im Hackbraten. Beim nächsten Mal würde ich sie etwas länger kochen. Dann sind sie zwar nicht so schön wachsweich wie auf dem Bild, aber es ist sicher einfacher in der Handhabung. Auf jeden Fall wird es das mal wieder geben! Vielen Dank! Gruß Das Kellerkind

16.10.2011 12:34
Antworten
carmelita77

Noch keine Kommentare hier? Na dann fange ich mal an :-) Ein tolles und schnell gemachtes Gericht. Kommt heute Abend wieder auf den Tisch. Da wir keine Kapern mögen, habe ich diese durch etwas Knoblauch und einige frische Kräuter ersetzt. Vielen Dank für das Rezept! LG carmelita

07.07.2011 14:32
Antworten
kathybvb

Danke... das mit dem Knoblauch ist eine gute Idee das werde ich dann mal ausprobieren ;o)

07.07.2011 22:51
Antworten