Bewertung
(3) Ø3,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.02.2011
gespeichert: 82 (0)*
gedruckt: 1.166 (3)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.02.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
125 g Linsen, braun
125 g Linsen, rot
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Liter Gemüsebrühe (kann man ganz einfach aus Resten kochen. Schalen, Abschnitte und so weiter)
Karotte(n)
1 TL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß
1 TL, gestr. Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL, gestr. Korianderpulver
1 EL Salz
1 Bund Minze
1 EL Olivenöl
200 g Tomate(n)
1 TL Chiliflocken

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel, den Knoblauch und die Tomaten möglichst klein schneiden.
Die Zwiebel im Olivenöl goldgelb braten und den Knoblauch und die Chiliflocken (wer es nicht so scharf mag, nimmt weniger) hinzufügen, nur kurz mit braten, die Tomaten dazugeben und alles einige Minuten einkochen lassen. Die braunen Linsen und restlichen Gewürze in den Topf geben und ruhig wieder etwas mitschmoren lassen. Die Masse jetzt mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 20 min leicht kochen lassen. In der Zwischenzeit die Möhren putzen und in Streifen schneiden oder raspeln, die Minze waschen und hacken. Die roten Linsen zur Suppe geben und weitere 10 min köcheln lassen, dann kommen die Karottenstreifen mit hinein und dürfen noch mit gar ziehen, bis die Linsen weich sind.
Am Ende wird ein Teil der Minze in die Suppe gerührt. Der Rest ist zum Garnieren.

Dazu passt auch gut eine Ecke Zitrone und ich esse die Suppe am liebsten mit einem frischen türkischen Fladenbrot.