Bewertung
(6) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.02.2011
gespeichert: 81 (0)*
gedruckt: 598 (4)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.06.2006
13.215 Beiträge (ø2,85/Tag)

Zutaten

Rettich(e) (Kugelrettiche), weiße
  Salz
  Pfeffer, aus der Mühle
  Zitronensaft
3 m.-große Ei(er)
  Paniermehl
  Pflanzenöl, geschmacksneutrales
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kugelrettiche schälen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Jede Scheibe von beiden Seiten mit Zitronensaft beträufeln, im Anschluss nicht zu sparsam salzen und pfeffern.

Die Eier auf einem Suppenteller verkleppern und jede Rettichscheibe im Eigelb wenden, anschließend in Paniermehl wenden. Darauf achten, dass auch der Rand mit paniert wird, das Paniermehl dabei gut andrücken.
Den Vorgang wiederholen, jede der 1-mal panierten Rettichscheiben ein zweites Mal zuerst im Ei, dann im Paniermehl wenden. Wieder gut andrücken und darauf achten, dass auch der Rand gut paniert ist.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Mit dem Öl nicht zu sparsam sein, die Rettichscheiben müssen schwimmen können. Jede Seite langsam bei nicht zu hoher Temperatur goldbraun braten. Vor dem Servieren auf Küchenpapier geben, damit das überschüssige Öl aufgenommen wird.