Bewertung
(45) Ø4,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
45 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.02.2011
gespeichert: 1.001 (0)*
gedruckt: 5.385 (20)*
verschickt: 26 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.02.2005
2.521 Beiträge (ø0,5/Tag)

Zutaten

125 g Roggenflocken
125 g Roggenschrot
200 g Weizenvollkornmehl
50 g Roggensauerteig, trocken
75 g Sonnenblumenkerne
10 g Hefe, frische
2 TL Salz
2 EL Apfelkraut, oder Rübenkraut, gehäuft
350 ml Wasser
1 Schuss Zuckercouleur
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten gut verrühren und mindestens 2 Stunden stehen lassen. Den Teig braucht man nicht kneten.
In eine kleine Backform füllen, ich nehme immer eine 18er runde Kuchenform.

Backzeit:
250°C 20 Minuten
200°C 40 Minuten
auf der untersten Schiene

Nach dem Backen mit einem nassen Handtuch abdecken und erst nach dem Abkühlen aus der Form lösen. Schmeckt am nächsten Tag besser als frisch gebacken.

Tipp:
So, alternativ zu Sauerteig : 250 g Weizenvollkornmehl, 200 ml Buttermilch, 150 ml Wasser (statt 350 ml Wasser).
Die Roggenflocken kann man auch durch kernige Haferflocken ersetzten.
Apfelkraut kann man selbst herstellen, da habe ich schon ein Rezept für eingestellt, alternativ kann man Rübenkraut, Honig oder Pflaumenmus nehmen.
Zuckercoleur ist nur für die wirklich schöne Farbe, an Geschmack gibt das nicht viel, das Brot sieht einfach nur besser aus.