Braten
Brotspeise
Camping
Fingerfood
Gemüse
Hauptspeise
Party
Rind
Schwein
Snack
Sommer
Studentenküche
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechischer Burger

mit Feta - Bulette und Joghurtsauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.02.2011



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, mager
¼ Tasse Feta-Käse, zerbröckelt
½ TL Oregano
etwas Paprikapulver, rosenscharf
2 Zehe/n Knoblauch, klein gehackt
1 Zwiebel(n), rot, klein gehackt
½ TL Salz
etwas Pfeffer
1 Tasse Naturjoghurt
1 TL Minze, gehackt
1 TL Dill, gehackt
3 Tomate(n), in Scheiben geschnitten
½ Gurke(n), in dünne Scheiben geschnitten
etwas Salz und Pfeffer
1 Pita-Brot(e) (oder 4 Pita-Taschen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Das Hackfleisch mit Feta-Käse, Oregano, Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Paprikapulver und Pfeffer gut miteinander vermischen. Aus der Hackfleischmasse 4 dünne Frikadellen/Buletten formen und in den Kühlschrank legen.

Den Joghurt mit Minzeblättern und Dill in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Schüssel mit Joghurt in den Kühlschrank stellen.

Nun die Frikadellen im Olivenöl von beiden Seiten goldbraun braten. Wenn Pitabrot verwendet wird, dann dieses in 4 gleichgroße Stücke schneiden. Nun eine Scheibe Brot, dann mit Tomate, Gurke, etwas Joghurtsoße (nicht zu viel, sonst wird es matschig!) und dem Brotdeckel belegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kaliorexi

Vielen Dank für klasse Bewertung! Freut mich sehr, dass es geschmeckt hat!

05.09.2015 09:52
Antworten
Norwegerle

Hallo, haben die Burger heute gegessen, einfach nur leeeeeeecker!!! Mein Mann meinte sofort "gib 5 Sterne" :) Vielen Dank für das Rezept! lg.

06.07.2015 18:25
Antworten
kaliorexi

Hallo, danke, gute Idee, werde deine Variante mit Tzatziki demnächst ausprobieren :-)

15.09.2011 12:14
Antworten
Gerdler

Hallo, tolle Idee. Hat uns sehr gut geschmeckt. Habe aus griechischem Jogurt ein Tzatziki gemacht und als Soße auf den Burger getan. Gerdler sagt danke für das Rezept

10.08.2011 08:55
Antworten