Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.02.2011
gespeichert: 38 (0)*
gedruckt: 517 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.07.2010
24 Beiträge (ø0,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
50 g Oliven, schwarze, entsteint
Sardellenfilet(s)
1 m.-große Zwiebel(n), rot, fein gewürfelt
Knoblauchzehe(n), klein gehackt
1 kg Rosenkohl
  Salz
4 EL Olivenöl
50 g Käse (Höhlenkäse), würziger, in Scheiben oder geraspelt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Oliven in Scheiben schneiden. Die Sardellenfilets klein hacken, Zwiebeln und Knoblauch schälen und möglichst fein würfeln.

Den Rosenkohl putzen und waschen. Entweder in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen oder noch besser: einfach ca. 10 Minuten dämpfen. Danach abgießen und abtropfen lassen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel glasig anschwitzen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Olivenscheiben und Sardellenstückchen hinzugeben.

Die Hälfte des Rosenkohls in eine Auflaufform geben, mit wenig Salz bestreuen. Die Hälfte der Oliven-Sardellen-Mischung darauf verteilen. Dann den Rest des Gemüses darauf geben und mit der restlichen Oliven-Sardellen-Mischung abdecken.

Den Käse auf dem geschichteten Rosenkohl verteilen. Das Ganze unter den vorgeheizten Grill im Backofen schieben, ca. 5 Min. leicht bräunen lassen und sofort servieren.

Dazu schmecken entweder Pellkartoffeln oder, wenn’s schneller gehen soll, auch einfach ein Baguette. Übrigens: keine Angst vor den Sardellen. Sie geben dem Ganzen den richtigen Pfiff!