Beilage
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Paleo
Schnell
Sommer
Studentenküche
Überbacken
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Überbackene Auberginen

ganz einfach und schmeckt ein bisschen wie Pizza

Durchschnittliche Bewertung: 3.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 19.02.2011 42 kcal



Zutaten

für
2 Aubergine(n)
n. B. Tomatenmark
etwas Salz und Pfeffer
etwas Knoblauchgranulat
etwas Öl
n. B. Kräuter der Provence o. ä.

Nährwerte pro Portion

kcal
42
Eiweiß
1,42 g
Fett
2,71 g
Kohlenhydr.
2,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Auberginen in gleichmäßige Scheiben schneiden und auf einem Blech auslegen. Mit Salz bestreuen, danach Tomatenmark auf den Scheiben verstreichen. Anschließend die restlichen Gewürze auf den Auberginen verteilen und dann den Käse darüber geben.

Bei 180°C ca. 15 - 20 Minuten in den Backofen.

Als Snack, Beilage zu Reis o. ä. oder auch als Hauptgericht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Luthie

Das gabs gerade bei uns zum Abendessen und wir waren begeistert! Eine tolle Idee! Aus Mangel an Knoblauchgranulat und italienischen Kräutern haben wir einen Klecks rotes Pesto pro Scheibe verwendet und mit Emmentaler überbacken! Hmmmm :-) Daher wegen der Abwandlung vier Sterne, sonst wären es sicherlich fünf geworden!!!! Viele Grüße die Luthie P.S.: Wir finden, dass sich Tomatenmark gut eignet, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass man es nicht meterdick auf die Scheiben schmiert. Andernfalls ist ja wohl klar, dass man von dem Rest nichts mehr schmeckt! Also: aufpassen und Feingefühl walten lassen, dann ist es sehr lecker!

12.03.2013 21:15
Antworten
Chew

Wusste nicht, was ich mit meinen 2 Auberginen auf die Schnelle anstellen sollte und auf Ausbraten (stinkende Küche) war mich nicht nach .... Sehe das mit dem Tomatenmark ähnlich, habe etwas gehackten Knoblauch (1 Zehe für 2 Auberginen) + Messerspitze Dijon-Senf auf die Schnittfläche gegeben, Scheibe Tomate drauf, Olivenöl + Würzen... nach gut 10 min Backen: Edamer drüber und noch einmal knapp 10 min in den Ofen ... nichts Besonderes, dafür lecker.

27.03.2015 10:35
Antworten
ziengri11

Ich habe das Rezept heute ausprobiert und war sehr enttäuscht...... Von der Aubergine war überhaupt nichts mehr zu schmecken.....irgendwie alles so "künstlich " - mit einer Scheibe Tomate drauf und frischem Knoblauch und Stück Schafskäse würd das sicher besser schmecken

19.06.2012 13:08
Antworten
dragonsart

Parmesan ist zum überbacken nicht geeignet (Mozarella, Schafskäse oder auch Emmentaler oder Gouda sind besser) und statt Tomatenmark (welches eher zum würzen oder als Geschmacksverstärker Verwendung finden sollte) lieber frische Tomaten verwenden.

22.11.2012 14:36
Antworten
Millii

Also meistens einfach Gouda, aber eigentlich das was gerade so da ist, nur mit Parmesan hats nicht gut geschmeckt :)

01.03.2011 20:50
Antworten
kamaob

Hallo, klingt gut und werde ich auch ausprobieren. Aber welchen Käse nimmst Du? Lieben Gruß Karin

01.03.2011 19:31
Antworten