Julias Karibik - Gugelhupf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.44
 (82 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 18.02.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

50 g Schokolade, weiß
220 g Butter, oder Margarine
160 g Zucker
4 m.-große Ei(er)
300 g Mehl
3 TL, gehäuft Backpulver
200 g Kokosmilch
5 Tropfen Vanillearoma
200 g Ananas, aus der Dose, abgetropft und klein geschnitten, Saft auffangen
25 ml Rum
4 EL Kokosraspel
Fett, für die Form
Mehl, für die Form

Für die Glasur:

1 TL Kokosraspel
100 g Puderzucker
1 EL Rum
1 EL Ananassaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die weiße Schokolade hacken. Fett mit Zucker schaumig rühren. Nacheinander die Eier unterrühren. Mehl mit Backpuler mischen und abwechselnd mit der Kokosmilch unter den Teig rühren. Vanillearoma, Ananasstücke, Kokosraspel und Rum unterheben.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Gugelhupfform fetten und mehlen. Den Teig einfüllen und auf mittlerer Schiene 60 Minuten backen (Stäbchenprobe).
Etwas abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen. Ganz abkühlen lassen.

Die Kokosraspel ohne Fettzugabe in einer Pfanne rösten.
Aus Puderzucker, Rum und Ananassaft eine Glasur rühren und den Kuchen damit überziehen. Die gerösteten Kokosraspel darüber streuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anneliese-22

Hallo Habe diesen wunderbaren Gugelhupf letzten Samstag für meine Arbeitskollegen gebacken, hat ihnen sehr gut geschmeckt. Danke für dieses Rezept Mit lieben Grüßen aus Wien

16.10.2022 13:16
Antworten
angelika1m

Hallo, ein saftiger Kuchen mit feinem Ananasgeschmack. Die Kokosnote kam bei mir leider nicht so heraus. Die 4 EL Kokosraspel habe ich mit 50 g angesetzt. Das hat gut funktioniert. Gebacken habe ich auf unterster Schiene nach Rezeptangabe. LG, Angelika

03.07.2022 18:41
Antworten
Cocinera26

Super Rezept, die Kokosnote ist klasse! Ich habe stattdessen Rumaroma und Essensfarbe um einen leckeren Geburtstagskuchen für meine Tochter zu backen. Danke!

12.12.2021 10:22
Antworten
0104SilviA

Wirklich sehr saftig und gut. Ich hab ihn in der Kastenform gebacken. Für den Teig etwas mehr Kokosraspeln und für die Glasur etwas mehr Saft genommen. Wirklich ein erfrischender Rührkuchen.

14.01.2021 09:34
Antworten
ManuGro

Hallo, ich freue mich, dass du dir dieses Rezept ausgesucht hast. Ich habe den Kuchen zwar noch nicht eingefroren, kann mir aber vorstellen, dass es klappt. Dann bitte aber erst nach dem Auftauen glasieren. Wenn du den Kuchen nicht einfrierst, dann würde ich ihn erst am Donnerstag backen. Ich wünsche dir gutes Gelingen. LG ManuGro

11.02.2019 13:33
Antworten
Titlis2912

ups da habe ich wohl die Namen etwas durch einander gebracht (schäm). Manuela ist ja dein Rezept, muss sagen einfach Perfekt. Habe gerade das letzte Stück verputzt und nun ist er leider alle. Gibt es sicher öfter. LG Bärbel

06.03.2011 18:27
Antworten
Titlis2912

Hallo lavica, gestern hab ich den Hupf gebacken und heut zum Frühstück musste ich erstmal probieren ;-). Die Kompination Ananas und Kokos ist der Hammer. Der Kuchen ist so schön locker und fruchtig, besser gehts garnicht. Von mir 5*****, danke fürs Rezept. Bilder sind unterwegs. LG Bärbel

05.03.2011 11:00
Antworten
ManuGro

Liebe Bärbel, hab vielen Dank, dass du das Rezept nachgebacken hast. In deiner neuen Hupfform sieht er auch klasse aus (hab dein schönes Foto in der Gruppe ja schon gesehen). Hab vielen Dank für deine nette Rückmeldung, die hochgeladenen Bilder und dein nettes feedback. LG Manuela

06.03.2011 16:21
Antworten
lavica

Hallo, ich steh irgendwie auf der langen Leitung..... die gehackte, weiße Schokolade kommt mit in den Teig, oder wie? das Rezept hört sich echt gut an und ich würde es gerne nachbacken.... LG lavica

21.02.2011 06:54
Antworten
ManuGro

Hallo lavica, ja, die gehackte weisse Schokolade kommt mit in den Teig. Habe ich leider vergessen, in der Rezeptbeschreibung zu erwähnen. Ich wünsche dir fürs Nachbacken "Gutes Gelingen". LG ManuGro

21.02.2011 14:04
Antworten