Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.02.2011
gespeichert: 50 (0)*
gedruckt: 319 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.04.2008
414 Beiträge (ø0,11/Tag)

Zutaten

70 g Butter, weich
1 EL Zucker, braun
50 g Walnüsse (Hälften)
100 g Mehl
1 TL Gewürzmischung (Pumpkin Pie Spice)
1 Prise(n) Salz
70 g Zucker
4 große Ei(er), getrennt
150 ml Buttermilch
1 1/4 TL Vanilleextrakt
200 g Kürbisfleisch (Hokkaido), püriert, küchenfertig gewogen
  Butter, zum Ausbacken
  Puderzucker, zum Bestäuben
  Ahornsirup, zum Servieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kürbis halbieren, entkernen, schälen und würfeln. In etwas Wasser weich kochen und pürieren.

20 g von der Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen und dann den braunen Zucker dazu geben. So lange rühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat und zu karamellisieren beginnt. Dann die Walnusshälften dazu geben, unterrühren, so das alle Nüsse mit dem Karamell bedeckt sind. Zum Auskühlen auf ein Stück Alufolie geben.

Für die Pancakes das Mehl, Gewürz und Salz mischen. (Ein Pumpkin Pie Spice Rezept findet ihr bei meinen Rezepten.) Die restlichen 50 g Butter mit dem Zucker cremig rühren. Eigelb einzeln unterrühren. Dann die Buttermilch, Vanilleextrakt, Kürbispüree unterrühren und zum Schluss das Mehl. Eiweiß steif schlagen und mit einem Rührlöffel unterheben.

Die Walnüsse mit der Hand etwas zerkleinern.
In eine beschichtete Pfanne gibt man etwas Butter und erhitzt sie, bis kleine Bläschen blubbern. Dann gibt man von dem Teig 1-2 EL je Pancake hinein, am besten immer zwei gleichzeitig ausbacken. Wird der Teig auf der ersten Seite etwas fest, gibt man einige von den Walnüssen oben drauf. Macht man das gleich am Anfang verläuft der Teig zu sehr. Bilden sich nun oben darauf kleine Bläschen, ist er fertig zum Wenden. Dann vorsichtig wenden und auf dieser Seite fertig ausbacken.
So fortfahren, bis der Teig aufgebraucht ist, dabei immer wieder frisch Butter dazu geben.

Pancakes noch warm mit Puderzucker bestäuben und mit Ahornsirup servieren.