Bewertung
(4) Ø3,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.10.2001
gespeichert: 182 (0)*
gedruckt: 1.251 (6)*
verschickt: 32 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.10.1998
1.142 Beiträge (ø0,15/Tag)

Zutaten

1 1/2 Liter Hühnerbrühe, kräftig, entfettet
200 g Hähnchenbrustfilet(s), in Streifen
Möhre(n), in feinen Streifen
100 g Weißkohl, in feinen Streifen
100 g Sojasprossen
20 g Mu-Err-Pilze, getrocknet
1 kl. Dose/n Ananas, gewürfelt, abgetropft
Tomate(n)
1 EL Sesamöl
  Zitronensaft
  Sambal Oelek oder andere Chilipaste
  Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hähnchenbrustfleisch leicht frosten, dann lässt es sich besser in dünne, feine Streifen schneiden. Hühnerbrühe erhitzen und die Hähnchenbruststreifen darin kurz kochen lassen, herausnehmen und beiseite stellen.

Mu-err-Pilze mit kochendem Wasser überbrühen und etwa 30 Min. ziehen lassen. Anschließend in feine Streifen schneiden.

Inzwischen Sesamöl in einer Pfanne oder im Wok erhitzen und die Möhren- und Weißkohlstreifen darin bissfest dünsten, mit etwas heißer Hühnerbrühe ablöschen, Ananaswürfel und Pilzstreifen zugeben und mit Zitronensaft, Salz und Chilipaste kräftig abschmecken.

Tomaten achteln, Kerne entfernen und pro Person 4 Stückchen in eine Suppenschale geben. Hühnerbrühe noch einmal kräftig aufkochen lassen, alles hingeben und möglichst heiß über die Tomaten geben.