Braten
Dessert
Frucht
Lactose
Vegetarisch
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marzipan - Bratäpfel

weihnachtlich - winterlicher Süßigkeitentraum

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 17.02.2011 721 kcal



Zutaten

für
4 Äpfel
150 g Marzipan
1 Ei(er)
2 Pck. Vanillezucker
100 g Butter
50 g Mandelblättchen
Zimt
500 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
3 EL Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
721
Eiweiß
12,66 g
Fett
42,81 g
Kohlenhydr.
73,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das obere Drittel der Äpfel abschneiden, die Äpfel großzügig aushöhlen und das Kerngehäuse entfernen.
Marzipan zerdrücken, mit dem Ei, dem Vanillezucker, reichlich Zimt zu einer Masse verrühren.
Die Äpfel in eine Auflaufform schichten und mit der Masse füllen.
je eine Scheibe Butter auf den Apfel legen und mit den Mandeln bestreuen.
Solange im Ofen gratinieren, bis die Masse gut angebräunt ist.

Für die Vanillesauce 2/3 der Milch mit dem Zucker unter Rühren zum Kochen bringen. Das Puddingpulver mit der Milch verrühren und nach Packungsanleitung die Vanillesauce unter Rühren zubereiten.

Die Vanillesauce auf Tellern anrichten, je einen Bratapfel in die Mitte setzen und einen mitgebackenen Apfel"deckel" auf den Apfel setzen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SmartandtastY

Hey Cookingcatrin, ein lecker Rezept. Hab nur gehackte Mandeln bekommen. War aber auch kein Problem. Werde es wiederholen. Danke fürs Rezept. Rosinen mussten durch Abwesenheit glänzen. Die Jungs mögen die nicht in der Schrumpelform. Bild ist hochgeladen. Liebe Grüße :o)

17.12.2016 08:15
Antworten