Geralds Krensenf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Merrettichsenf süß-scharf

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 16.02.2011



Zutaten

für
150 g Senfpulver, gelb
50 g Senfpulver, schwarz
300 ml Weißweinessig
100 ml Weißwein
150 g Meerrettich (Kren), frisch gerieben
2 EL Honig
1 Prise(n) Salz
n. B. Kräuter, (z.B. Kräuter der Provence)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Alle Zutaten wirklich gut und lange mixen, oder noch besser mit dem Pürierstab bearbeiten. Mindestens 10 Minuten!

Mit einem Küchentuch zugedeckt über Nacht stehen lassen - erst mit dem Sauerstoff aus der Luft entwickelt der Senf seinen charakteristischen Geschmack!

Am nächsten Tag nochmal gut durchpürieren, damit auch die mittlerweile gequollenen Kräutlein fein zerkleinert sind. Eventuell die Konsistenz mit Essig und Wein korrigieren - Senfmehl nimmt manchmal mehr, manchmal weniger Flüssigkeit auf.

In wirklich gut sterilisierte Gläser stellen und erst mal ca. 3 Wochen kühl & dunkel lagern.

Dann kosten...

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schwobamädle

Hallo, Gerald! Vielen Dank für das schöne, gut erklärte Rezept. Ich hatte leider keinen dunklen Senf und daher mehr Gelbsenf genommen, Weißwein musste ich ersetzen; verdünnter Apfelsaft schmeckt auch gut im Senf. Ich selber mag ja keinen Meerrettich, ich habe den Senf zum Verschenken gemacht. Er muss wohl gut gewesen sein, denn einer der Beschenkten hat das Glas innerhalb einer Woche leer gehabt, er hatte den Senf aufs Brot gestrichen wie andere Leute Marmelade ;-). Und er verlangte nach mehr! Liebe Grüßle vom schwobamädle (der jetzt noch die Augen tränen, wenn sie ans Meerrettichreiben denkt)

22.02.2014 15:55
Antworten