Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.02.2011
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 232 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.03.2008
1.882 Beiträge (ø0,47/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Garnele(n) SeaTiger Größe 50/70, küchenfertig
Knoblauchzehe(n), geschält und ganz
Lauchzwiebel(n), in feine Ringe geschnitten
Paprikaschote(n), türkische (leicht scharf) in grobe Stifte geschnitten
Fleischtomate(n), türkische, in Stück geschnitten
1/2  Chilischote(n), frische, halbiert, längs geteilt, entkernt
1 Zweig/e Rosmarin
1 Zweig/e Thymian
1 EL Petersilie, frische Blatt-, in feine Streifen geschnitten
1/2  Fladenbrot(e), frisches
 etwas Olivenöl
  Salz und Pfeffer
  Für die Sauce: "EiJoLi"
150 ml Rapsöl
Knoblauchzehe(n), geschält und ganz
Ei(er)
150 ml Joghurt, Vollmilch-
 etwas Salz
  Cayennepfeffer
  Chilipulver
Limette(n), Abrieb, Bio-, oder Zitrone
 etwas Olivenöl, bestes

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

"EiJoLi" wie folgt zubereiten:
Das Öl zusammen mit dem Ei sowie der geschälten Knoblauchzehe in ein hohes, schlankes Rührgefäß geben. Dann den Schneidstab in höchster Stufe ohne große Kreiselbewegung ca. 3-4 Mal langsam nach oben oder unten bewegen und alles zu einer cremigen Mayonnaise quirlen. Mit etwas Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Den Joghurt unterrühren; etwas Zitronenschale ganz klein schneiden und über die "EiJoLi" geben. Anschl. etwas Olivenöl drübergießen.
Die Zitrone ist sehr wichtig; ich schneide da immer ein kleines Stück von ab, schneide die weiße Schicht ab und die Schale dann ganz klein.

Shrimps:
Nun die SeaTiger in etwas heißem Olivenöl anbraten, die Knoblauchzehen etwas andrücken und mitrösten. Wenn die Tierchen braun werden, die anderen Zutaten (bis auf die Petersilie und Brot natürlich) hinzugeben. Nach ca. 10 min. dürfte die Flüssigkeit verkocht und das Gericht fertig sein.
Wer's nicht so scharf mag, kann die Chilistreifen nun herausnehmen. Nun das in der Zwischenzeit getoastete Fladenbrot in Stücke schneiden, alles auf einem Teller anrichten und mit der "EiJoLi" servieren.

Im übrigen hab ich die "EiJoLi" so genannt weil Ei, Joghurt und Limette drin ist.