Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Winter
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht
Studentenküche
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Schneller Kartoffeleintopf

fettarm, ww-tauglich, vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 73 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 16.02.2011 315 kcal



Zutaten

für
250 g Kartoffel(n)
600 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel(n)
1 kleiner Wirsing oder Spitzkohl
1 TL Pflanzenöl
1 Karotte(n)
2 EL Schmand (z. B. Cremefine)
2 EL Kräuter, gemischte (z. B. TK-8-Kräuter
evtl. Salz und Pfeffer bei Bedarf

Nährwerte pro Portion

kcal
315
Eiweiß
11,74 g
Fett
15,52 g
Kohlenhydr.
30,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln schälen und würfeln, in einem Topf in 300 ml Brühe ca. 15 Min garen und mit der Brühe pürieren.

Zwiebel schälen und in Ringe, Wirsing oder Spitzkohl in feine Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, beides darin anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit restlicher Brühe ablöschen und ca. 10 Min weich garen. Wirsing/Spitzkohl mit der Brühe unter die Kartoffelmasse mischen.
Karotte schälen und in dünne Stifte schneiden (oder mit dem Sparschäler in Streifen). Schmand und Kräuter unter die Suppe mischen und mit den Karottenstiften bestreut servieren, evtl. noch nachwürzen mit Salz und Pfeffer.

Ich mag beide Varianten Kohl sehr gerne und nehme immer den, der gerade im Angebot ist. Mit dem Spitzkohl wird der Eintopf etwas "zarter" - man kann den Eintopf auch gut aufwärmen und wer es fleischig mag, kann auch Wiener oder Kasseler-Würfel hineinschneiden - ist einer meiner Lieblingseintöpfe.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo sehr lecker diese Suppe Ich habe sie mit frischem Wirsing zubereitet Danke für das Rezept LG Patty

20.02.2018 16:54
Antworten
Sarmi5614

Hatten das Rezept heute gekocht. Für mich ist das eher eine Suppe als ein Eintopf, was aber nichts über das Essen selbst aussagt. Uns hat die Suppe SUPERGUT geschmeckt. Habe es allerdings etwas ändern müssen (Lauch musste weg). So habe ich den Lauch genommen statt Wirsing oder Chinakohl. Werde es aber sicher nochmals mit Chinakohl kochen, da er mir auch gefällt. Karotten hatte ich auch keine zu Hause und so habe ich als Deko eine Scheibe von einem gekochten Ei genommen (der Rest mit Würfeli in die Suppe). Können uns noch weitere Varianten mit Würstchen, Brot-Croutons oder Kombinationen davon vorstellen. Danke für's Rezept und die Idee - Foto folgt..

04.12.2017 16:09
Antworten
Cevapc

Ein super leckerer Eintopf. Als Fleischbeilage habe ich 2 Hähnchenkeulen scharf angebraten und im AMC-Topf gegart und dann zerkleinert in die Suppe gegeben. Danke für das tolle Rezept! Und 5 Sterne Minimum!!

22.01.2017 13:20
Antworten
Miniii1

Hallo, ein leckerer Gemüseeintopf. Wird noch öfters gemacht. Danke fürs Rezept. LG Miniii

13.03.2016 20:26
Antworten
luckytina

Liebe He-fe, danke für die positive Bewertung. Freut mich, dass es schmeckt. Ich finde es gut, dass nicht alle Menschen den gleichen Geschmack haben, das wäre doch schade ... dann wäre immer alles ausverkauft ;-) LG, Tina

18.11.2015 09:49
Antworten
KatiB1975

schnell zubereitet, gesund und absolut lecker!! daumenhoch! danke für das rezept!!

04.03.2011 14:49
Antworten
luckytina

Danke, freut mich ! Ich warte ja noch darauf, dass mein Suppen-Foto hier erscheint, das ich vor 2 Wochen hochgeladen hab . Dann kommen bestimmt noch mehr Köche auf den Geschmack :-)

06.03.2011 12:49
Antworten
Monchichi88

Wooow super schnell, super einfach, super lecker... Ich habe eine kleine sache anders gemacht, habe karottenstücke mit dem wirsing und der zwiebel angebraten, roh konnt ich mir das nciht so gut vorstellen, wir waren begeistert, das wird es auf jeden fall öfter geben!!! achso ich habe die doppelte menge an kartoffeln und brühe gemacht und nur einen halben m. großen wirsing genommen, das hat uns vollkommen gereicht :-)

21.02.2011 12:15
Antworten
luckytina

Freut mich, dass es euch geschmeckt hat. Ich liebe diesen Eintopf und hab immer alles dafür daheim, sogar immer einen Wirsing oder einen Spitzkohl. Ich variiere auch gern und schneid auch schon mal die Karotte in dünne Scheiben oder Stifte und tu sie gleich am Anfang dazu. Und die Suppenkonsistenz kann man ja prima durch mehr Brühe oder Kartoffeln bestimmen. Das beeinträchtigt den Geschmack kaum. LG Tina

25.02.2011 19:19
Antworten
Monchichi88

ja also ich habe das rezept jetzt schon 2-3 mal weitergegeben, da ich wirklich total begeistert bin... hatte übrigens auch kasseler reingeschnibbelt...werde ihn wohl noch diese woche gleich das 2. mal machen *yammi* :-D

28.02.2011 19:23
Antworten