Fleisch
Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Rind
Suppe
warm
gebunden
Schwein
gekocht
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Zucchinicremesuppe mit Hackbällchen (ohne Kohlenhydrate)

schnell, leicht, lecker zu jeder Jahreszeit

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 43 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 16.02.2011 364 kcal



Zutaten

für
500 g Zucchini
200 g Möhre(n)
100 g Sellerie
1 Zwiebel(n)
1 Stange/n Porree
1 TL Öl
1 Liter Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
3 Knoblauchzehe(n)
100 g Frischkäse
1 Bund Petersilie
250 g Hackfleisch
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
364
Eiweiß
22,74 g
Fett
25,49 g
Kohlenhydr.
10,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Sellerie, Zwiebel, Möhren und Porree klein schneiden und anschließend in einem hohen Topf mit Öl anschwitzen. Mit Fleisch- bzw. Gemüsebrühe ablöschen und 10 min. köcheln lassen.

Die Zucchini würfeln, mit in den Suppentopf geben und ebenfalls einige Minuten ziehen lassen. Die Knoblauchzehen zerdrücken und mit dem Frischkäse dazugeben.

Die Suppe im Mixer pürieren. Dann alles zurück in den Topf und die fein gehackte Petersilie dazugeben.

Das Hackfleisch würzen und kleine Bällchen formen. Diese scharf anbraten und in die Suppe geben. Gegebenenfalls die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

minybue

Diese Suppe war einfach klasse. Hat klasse in unsere Low Carb Woche gepasst. Danke für dieses Rezept.

10.02.2019 22:46
Antworten
Moni2201-schlemmt

Ich habe gestern diese leckere Suppe gekocht, total super 😊

09.05.2017 08:35
Antworten
TamTam94

Herzlichen Dank für das Rezept. Die Suppe hat prima geschmeckt! Ich habe lediglich ein bisschen mehr Schärfe, durch Zugabe von Cayennepfeffer, hinzugefügt.

26.02.2017 14:16
Antworten
Shpinka

eine der besten Suppen die ich gegessen habe! Vielen dank :)

24.02.2017 19:04
Antworten
beeatrize

Uns hat es auch sehr gut geschmeckt, ich habe Henriettes Idee aufgegriffen und für jeden 'Mitesser' einen Garnelenspieß in Chilimarinade gebraten und an die Suppe dekoriert. Die Schärfe passte ausgezeichnet zu dem milden Geschmack der Suppe.

31.08.2016 21:44
Antworten
Purzel11

Achtung:die Möhren enthalten reichlich Kohlenhydrate. Nicht sis geeignet.

13.03.2012 19:20
Antworten
Eisbärlady

Wir haben aus Gründen der Zeitersparnis die Hackbällchen am Vorabend gemacht, aber das nächste Mal probieren wir mal die Variante mit dem Anbraten, ohne Bällchenformen vorher. Für die Suppe selbst bräuchten wir hier jetzt eigentlich zwei Bewertungsmöglichkeiten - eine für mich und eine für meinen Mann. ;o) Meinem Mann hat´s super geschmeckt, aber mir war irgendwie der Selleriegeschmack zu dominant. Das nächste Mal vielleicht weniger Sellerie und dann schmeckt´s auch beiden. :o)

29.01.2012 13:26
Antworten
c-tine88

Die Suppe ist wirklich sehr lecker! Tipp um Zeit zu sparen: Anstatt der Hackbällchen einfach das Hackfleisch braten und hinzufügen. Auch das Pürieren kann man sich sparen.

23.01.2012 14:27
Antworten
c00kinBee

Huhu, das hört sich ja schonmal sehr gut an! Möchte das Rezept ausprobieren, wüsste aber vorher gerne noch, ob ich denn Knollen- oder Staudensellerie dafür nehme!? glg Bee

09.05.2011 14:22
Antworten
annusch10

Hallo :) Ich nehm immer den Staudensellerie...

13.10.2011 13:44
Antworten