Haselnusshäufchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Omas Haselnussmakronen

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 16.02.2011



Zutaten

für
250 g Haselnüsse, frisch gemahlen
250 g Zucker
1 EL Vanillezucker
4 m.-große Eiweiß
125 g Haselnüsse, ganz, zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 42 Minuten
Den Backofen auf 150° Umluft vorheizen.

Die frisch gemahlenen Haselnüsse (bitte keine gemahlenen Nüsse kaufen!) mit Zucker und Vanillezucker vermischen. Das Eiweiß steif schlagen und die Haselnuss-Zucker-Mischung vorsichtig einrieseln lassen und unterheben.
1 - 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
Aus dem Teig mit feuchten Händen kleine, etwa walnussgroße Bällchen formen und auf das Blech setzen. Sollte die Masse zu dünn sein, zunächst etwas quellen lassen, notfalls noch mehr gemahlene Nüsse untermischen. Auf jedes Häufchen einen Haselnusskern setzen und 10 - 12 Minuten backen.
Die Häufchen müssen sich außen trocken anfühlen, sollen aber innen noch weich sein. Nicht zu dunkel werden lassen, sonst schmecken sie bitter.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juxana

Zubereitung einfach, Teig ist nicht ZU klebrig. Aber eindeutig zu süß! Ich nehme beim nächsten Mal nur 200g Zucker und füge etwas Zimt hinzu.

20.12.2020 13:42
Antworten
Uschi2304

Was soll ich dazu sagen? Makronengebäck besteht halt in der Hauptsache aus Zucker und Eiweiß und zusätzlich aus Nüssen oder Kokosflocken usw.. Gruß und eine schöne Adventszeit Uschi2304

09.12.2018 12:13
Antworten
Mia287

Ich finde es ist eine reine zuckermasse :/ bin sehr enttäuscht. :'(

08.12.2018 12:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Uschi, eine schöne Variante mit Vanillezucker, die kannte ich vorher nicht. Sie sind sehr lecker geworden! Die ganze Familie mag Haselnussmakronen in der Weihnachtsszeit und sie sind so schön schnell gebacken! Tolles Rezept! Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit! LG Manokia

08.12.2016 06:17
Antworten
Uschi2304

Vielen Dank für den netten Kommentar und auch dir und deiner Familie eine schöne Adventszeit! LG Uschi

08.12.2016 11:17
Antworten
schaech001

Hallo Uschi, schade, daß man nur noch ein Foto hochladen kann...gerade wieder gebacken und wieder super gelungen. Wünsch Dir ein schönes Weihnachtsfest Liebe Grüße Christine

26.11.2015 19:51
Antworten
schaech001

Hallo Uschi, diese Plätzchen backe ich seit ca.30 Jahren...kein Weihnachten ohne...gerade wieder gebacken Liebe Grüße Christine

10.12.2014 15:38
Antworten
Uschi2304

Hallo Christine, na klar, auch bei mir gehören schon seit Kindertagen Haselnusshäufchen zu Weihnachten auf den Plätzchenteller. Meistens backe ich gleich für den ersten Advent welche und dann nochmal kurz vor Heiligabend. Ich liebe sie besonders, weil ich seit einiger Zeit keine rohen Haselnüsse mehr vertrage, wohl aber die Makronen. Ich wünsche dir eine schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes Fest und alles Gute für 2015. LG Uschi

13.12.2014 14:04
Antworten
Bine1974

Vielen Dank fuer dieses sehr leckere und einfache Rezept :-) L.G. und eine schoene Vorweihnachtszeit!!! Sabine

02.12.2011 13:45
Antworten
Uschi2304

Hallo Bine, freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Ich hab auch gerade wieder welche gebacken, da schon wieder alle aufgegessen waren. Auch dir noch eine schöne Adventszeit. Gruß Uschi

09.12.2011 18:49
Antworten