Vegetarisch
Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
Winter
16/21
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Vegetarische Kürbis-Mangold-Lasagne

auch mit anderem Gemüse wie z. B. Wirsing ideal

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
bei 181 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.02.2011



Zutaten

für
1 m.-großer Hokkaidokürbis(se)
2 Mangold - Stauden
2 Zehe/n Knoblauch
¼ Liter Gemüsebrühe
200 g Parmesan
300 g Crème fraîche oder Crème légère
½ Pck. Lasagneplatte(n)
1 Kugel Mozzarella
etwas Olivenöl
etwas Kurkuma
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Oregano
n. B. Muskat, frisch gerieben
n. B. Paprikapulver
n. B. Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 40 Min. Gesamtzeit ca. 60 Min.
Backofen auf 190 Grad vorheizen.

Parmesan fein reiben. Den Hokkaidokürbis waschen, entkernen und in Würfel schneiden. 1 - 2 Stauden Mangold (genauso geht auch Wirsing o. ä.) waschen und in breitere Streifen schneiden. Es sollte mengenmäßig ungefähr genau so viel sein wie der Kürbis. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken oder klein hacken.

Ca. 2 EL Olivenöl in einem Topf heiß werden lassen, den Kürbis hineingeben und bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten anbraten. Immer mal wieder umrühren dabei. Den Knoblauch dazugeben, verrühren und nochmal kurz etwas anbraten. Dann den Mangold dazugeben, sowie auch die Gewürze: z. B. Kurkuma, Oregano, süßes Paprikapulver, Cayennepfeffer und auf jeden Fall einiges an Muskatnuss. Gut verrühren und nochmal ca. 1 Minuten anrösten. Anschließend die Gemüsebrühe angießen und das alles mit aufgelegtem Deckel leicht köcheln lassen. Das Gemüse sollte dann auf jeden Fall noch Biss haben. Vom Herd nehmen, ca. 3/4 der Parmesanmenge und 3/4 der Crème fraîche bzw. légère nacheinander einrühren.

Den Boden einer Auflaufform mit etwas Olivenöl bepinseln und eine Lage Lasagneblätter darauf legen. Mit Gemüse und Sauce bedecken und wieder Nudelplatten darauf schichten. So verfahren, bis das Gemüse aufgebraucht ist. Dabei immer darauf achten, dass die Nudelplatten überall mit Füllung bedeckt sind. Als oberste Schicht mit Nudelplatten abschließen und diese mit der restlichen Crème fraîche bzw. légère bestreichen. Den restlichen Parmesan darüber streuen. Eine Kugel Mozzarella in kleine Stücke zupfen und darauf verteilen.

Die Lasagne auf der mittleren Schiene im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

conny_87

Habe haufenweise Mangold im Garten und dieses Rezept heute ausprobiert. Sehr, sehr lecker. Nur Parmesan mag ich nicht. Habe ihn durch geriebenen Emmentaler ersetzt. Kann mir die Lasagne auch gut mit Gorgonzola vorstellen. Werd ich das nächste mal testen.

22.08.2019 19:01
Antworten
anna-juliana

Diese Lasagne schmeckt hervorragend. Ich hab sie genau nach dem Rezept nachgekocht, allerdings schon einige Stunden vorher. Deshalb hat das mit den 30 Minuten Backzeit auch genau gepasst. Die wird es bestimmt häufiger geben :-)

11.08.2019 11:43
Antworten
monikaar

Die beste vegetarische Lasagne ! Danke für das schöne Rezept, es war perfekt mit Mangold. Die einzige winzige Änderung, ich fange mit Sauce in der Auflaufform an und schliesse auch mit Sauce ab ( und darauf dann den Käse), die Creme fraiche kommt direkt in die Sauce. 5 Sterne von mir, leider gibts kein Foto, es war alles zu schnell aufgegessen. LG Monika

23.05.2019 21:10
Antworten
Labellecochinelle

Sehr lecker! Bin lediglich mit der Backzeit nicht hingekommen, musste die Lasagne abdecken und noch eine Viertelstunde länger im Ofen lassen, dann wären die Nudeln auch durch. Tolles Rezept! Wird es sicher öfter geben!

30.10.2018 22:17
Antworten
Sylvie

Hallo, gestern ausprobiert, im Rahmen eines Herbstmenüs. Die einzige Änderung: Chinakohl statt Mangold, den habe ich nicht bekommen. Sehr lecker, kommt auf die "koche ich wieder"-Liste! Liebe Grüße Sylvie

22.10.2018 17:06
Antworten
welllife

Hallo, das Rezept wurde nachgekocht und bevor ich noch ein Foto von der gesamten Lasagne machen konnte, war sie schon fast verputzt. Volle Punktzahl! Vielen Danlk für dieses Rezept. VG welllife

28.02.2012 08:37
Antworten
pulleiaceus_angelus

Hallo Anita, wir haben heute Butternusskürbis-Wirsing-Lasagne in Anlehnung an dieses Rezept gekocht. Wir haben das Rezept ein wenig abgespeckt, indem wir den Käse in der Gemüsemasse weggelassen haben. Das Ergebnis ist köstlich! Vielen Dank für die Inspiration! Anna

08.12.2011 21:23
Antworten
suluni

Hallo! Werde die Lasagne heute zum zweiten Mal machen und da fiel mir auf, dass ich das Rezept noch gar nicht bewertet hatte beim ersten Mal. Kurz und knackig: Seeehr sehr lecker, zumindest die Variante mit Wirsing (leider gibt es bei uns weit und breit keinen Mangold -.-). Ansonsten habe ich mich ans Rezept gehalten - nur den Parmesan gegen zerbröselten Feta getauscht und zusätzlich etwas mehr Chili drangetan. Ich finde, Kürbis + Pikant funktioniert super! ^^ Freue mich schon auf heute Abend :)

16.11.2011 11:13
Antworten
Anita_11

hallo suluni, freut mich, dass jemand dieses rezept entdeckt hat :) und natürlich noch mehr, dass es dir auch schmeckt! liebe grüße von anita

22.11.2011 08:44
Antworten
Zaasou

Huhu :) Mangold bekomme ich immer im Hofladen, oder im gut sortierten Bioladen. Liebe Grüße ;-)

21.08.2016 14:07
Antworten