Blätterteig - Apfelschnitten


Rezept speichern  Speichern

schnell und einfach gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (114 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 15.02.2011



Zutaten

für
2 Pck. Blätterteig (Rolle, aus dem Kühlregal)
1 ½ Pck. Löffelbiskuits
1 kg Äpfel, (vorbereitet gewogen)
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
etwas Zimt, gemahlen
50 g Mandelblättchen
50 g Rosinen, (Rumrosinen)
250 ml Sauerrahm
250 ml Schlagsahne
1 Ei(er), zum Bestreichen
etwas Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Ein tiefes Backblech (Fettpfanne) befetten.

Eine Blätterteigrolle auf Backblechgröße ausrollen und auf das Backblech legen.
Den Blätterteig mit den Löffelbiskuits dicht belegen.

Die Äpfel schälen, je nach Größe vierteln oder achteln, das Kerngehäuse herausschneiden und in Scheiben schneiden. Mit Zucker, Vanillezucker, Zimt, Mandelblättchen und Rosinen vermischen und auf den Löffelbiskuits gleichmäßig verteilen.
Sauerrahm und flüssige Schlagsahne miteinander verrühren und darüber gießen.
Die zweite Blätterteigrolle ebenfalls auf Backblechgröße ausrollen und die Äpfel damit bedecken.
Die Blätterteigplatte mehrmals mit einer Gabel einstechen und danach mit versprudelten Ei bestreichen.
Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.
Danach mit Puderzucker bestäuben.
Die Apfelschnitten können sowohl warm als auch kalt serviert werden.
Dazu schmeckt sehr gut geschlagene Sahne oder Vanilleeis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cooking-Seyfried

Einfach,leicht zu machen,lecker!!

15.02.2021 17:45
Antworten
mante235

So schnell, einfach und lecker 😋 Wollte in unserem Ferienhaus, wo ich weiter keine Backutensilien habe, einen Kuchen backen. Dieses Rezept eignet sich dafür ausgezeichnet! Die Zutaten kann man in den richtigen Mengen im Supermarkt kaufen, da brauchte ich im Haus nichts mehr zu wiegen. Und die Blätterteigplatten sind zwar kleiner als das vorhandene Backblech, aber ich habe einfach aus Alufolie einen aufstehenden Rand gefaltet. So hat alles super geklappt! Ein anderer User fand den Kuchen trocken. Das war bei uns gar nicht. Habe die Äpfel in Stücke geschnitten und mit der Schmandmasse darüber vorm Backen 15 Minuten ziehen lassen. Vielleicht hat das geholfen? Uns hat es auf jeden Fall ausgezeichnet geschmeckt, warm mit Schlagsahne, hmmmm. Danke für's Rezept!

06.02.2021 20:02
Antworten
omaskröte

Hallo, sehr lecker am Sonntag nur Hälfte ein Blätterteigrolle. Danke für das perfekte Rezept. LG Omaskröte

27.10.2020 09:52
Antworten
Golsi

Von mir klare 5 Sterne! Sicher die besten Apfelschnitten, die ich je gegessen habe!!! Kalt auch lecker, aber warm, mit Vanilleeis und Schlagobers unschlagbar! Endlich mal eine traumhafte Alternative zum Apfelstrudel! Danke für dieses tolle Rezept!

23.02.2020 13:21
Antworten
quirin2000

Sehr lecker! Kam gut an...!!

07.12.2019 11:37
Antworten
girlie8646

Hallo Habe heute deine Blätterteigschnitten zu Mittag gemacht und was soll ich sagen, alle waren begeistert. Wird es wohl nun öfter geben!! LG Margit

02.04.2011 17:39
Antworten
Hugrugru

Wow, tolles Rezept! Endlich mal eine Alternative zum Apfelstrudel, die einfach und schnell umgesetzt ist. Die Rosinen habe ich weggelassen, die mag ich einfach nicht. Mary

16.03.2011 12:00
Antworten
bross

Dieses Rezept klingt total lecker! Wie werden die Löffelbiskuits nach dem Backen? Bleiben sie hart oder werden sie weich? LG! bross

09.03.2011 11:22
Antworten
Rocky73

Hallo bross! Es freut mich, dass dir mein Rezept gefällt :-) Die Löffelbiskuits sind nach dem Backen weich! Liebe Grüße Rocky73

09.03.2011 11:33
Antworten
bross

Das habe ich gehofft! Nun werde ich es ausprobieren! Kann es kaum erwarten! LG! bross

10.03.2011 07:05
Antworten