Backen
Festlich
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mokka - Sahnetorte - Grundrezept mit Mascarpone

geeignet als Mokkatorte, für Schoko - Sahnetorte mit Sauerkirschen und viele weitere Ideen, ganz nach Geschmack!

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 15.02.2011



Zutaten

für
50 g Butter, geschmolzen und abgekühlt
6 Ei(er), getrennt
150 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
125 g Mehl
25 g Speisestärke
1 TL, gehäuft Backpulver
50 g Schokoladenraspel, Vollmilch, kann auch weggelassen werden, je nach Variation
500 ml Sahne, 450 g
2 Beutel Sahnesteif
1 TL, gehäuft Zucker
3 Port. Kaffeepulver (Instant Espresso-Pulver)
50 g Blockschokolade, oder zartbitter
125 g Schokolade, Edel Vollmilch
250 g Mascarpone
1 Glas Sauerkirschen, gut abgetropft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Für den Biskuit-Boden zuerst die Eier trennen, zum Eiweiß einen Esslöffel heißes Wasser und eine Prise Salz geben und es sehr steif schlagen. 150 g Zucker und einen Beutel Vanillezucker zum Eigelb geben und mindestens 5 Minuten cremig rühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und über die Eigelb-Creme sieben. Die zerlassenen Butter dazugeben und das steif geschlagenen Eiweiß darüber geben und mit einem großen Löffel verrühren. Nach Belieben 50 g Schokoraspel unterheben und den Teig in eine 26-er Springform (Backpapier auf dem Boden der Form, Ring darauf setzen und verschließen) geben. Im Heißluftherd bei ca. 170 Grad 30 - 35 Minuten backen, abkühlen lassen und dann 2 mal durchschneiden.

Für die Mokkacreme 50 ml Sahne in einem kleinen Topf erhitzen (nicht kochen) und das Espresso-Pulver darin auflösen. Dann bei geringer Wärme die Schokolade darin schmelzen lassen. Wer es gern besonders herb mag, kann nur zartbitter Schokolade verwenden, wer eher auf die milde Variante steht, nimmt nur Vollmilch. Ich bevorzuge den angegebenen Mix aus beiden Sorten.
(Für eine Schokoladentorte ganz ohne Mokka sollte aber auf jeden Fall etwas zartbitter dabei sein und dann auch 50 g Schokolade mehr als für die Mokkatorte.)

Die restliche Sahne (450 g) mit 2 Beuteln Sahnesteif und einem gehäuften Teelöffel Zucker steif schlagen. Mascarpone in eine Rührschüssel geben und mit der geschmolzenen Mokkaschokolade verrühren. Von der geschlagenen Sahne etwas zur Dekoration zurückbehalten und den Rest mit der Mokka-Mascarpone-Creme verrühren.

Einen Biskuitboden (ich nehme immer den obersten und lege ihn mit der Oberseite auf eine Tortenplatte) mit der Creme bestreichen, die sehr gut abgetropften Sauerkirschen gleichmäßig darauf verteilen und mit Creme bedecken, den zweiten Boden darauf legen und leicht andrücken, mit gerade soviel Creme bestreichen, dass noch ausreichend zum Bestreichen der gesamten Torte außen herum übrig bleibt und den dritten Boden darauf setzen. Am Rand und obendrauf wird die Torte mit der restlichen Creme eingestrichen. Mit der zurückbehaltenen Sahne können Tupfer zur Deko aufgebracht werden, Schokoladen-Mokka-Bohnen, Schokostreusel, Blätter, Herzen usw. - wie es am besten gefällt.

Man kann die Mascarponecreme sehr gut als Grundrezept für andere Geschmacksrichtungen verwenden. Mit weißer Schokolade und Ananas, im Biskuit etwas Zitrone - lecker! Dabei kann man dann anstelle von Mascarpone auch anderen Frischkäse verwenden.
Auf jeden Fall sollte die Torte mehrere Stunden im Kühlschrank verbringen - am besten am Tag vor dem Verzehr zubereiten oder früh am Morgen.
Ich habe schon sehr viele Rezepte für Biskuitteig ausprobiert - dieses ist das beste. Besonders, wenn der Boden durchgeschnitten werden muss, wie in diesem Rezept.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Briddy_85

Hallo, die Creme ist der Hammer. Ich nehm sie als Grundrezept für mehrere verschiedene Geschmacksrichtungen.... bin begeistert. Mal mit Mascarpone, mal mit Frischkäse, je nach Geschmacksrichtung :) Liebe Grüße Briddy

24.05.2016 00:14
Antworten
ManuGro

Hallo, ich habe kürzlich diese leckere Torte gebacken (Grundversion als Mokka-Torte). Leider ist mir der Boden schon beim Backen zusammengefallen. So gab es eine dünnen Boden, einen noch dünneren mittleren Boden und obendrauf nur noch Kuchenbrösel. Aber geschmeckt hat die Torte sehr gut (besonders die Mokkasahne). Fotos sind schon unterwegs. Liebe Grüße ManuGro

09.10.2011 07:28
Antworten