Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.02.2011
gespeichert: 43 (0)*
gedruckt: 604 (1)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Schweineschnitzel, oder Putenschnitzel
Paprikaschote(n), gelb oder rot
Peperoni, frisch
250 g Champignons,frisch, oder aus der Dose
Zwiebel(n)
100 g Schinken, roh oder gekocht
1 kl. Dose/n Tomate(n) (Pizza-), oder frische Tomatenscheiben
1 Becher Sahne, 200 g
1 Glas Rinderfond, 340 ml, bzw. Rindfleischpulver
  Salz
  Paprikapulver
  Gemüsebrühe, oder Saucenbinder
  Käse, gerieben

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel, den Schinken, Pilze und Paprika (nach dem Säubern, die Champignons schälen und die Lamellen entfernen) zerkleinern und in einer Pfanne andünsten. Sind die Zwiebeln glasig bis hellbraun, alles beiseite stellen. Die Pizzatomaten, die zerkleinerte Chilischote, den Rinderfond bzw. das Rindfleischpulver unterrühren.
Schnitzel in mundgerechte Stücke zerkleinern, würzen und in eine gefettete Auflaufform legen. Die Zutaten aus der Pfanne auf den Schnitzelstücken verteilen (bei einer kleinen Auflaufform Schichten bilden). Werden Tomatenscheiben genommen, diese zum Schluss obenauf legen.
Mit Sahne auffüllen, bis alles bedeckt ist. Etwas Soßenbinder und Gemüsebrühe darüber streuen. (wer keinen Soßenbinder benutzen will, kann zum Binden auch vorher ein Ei mit der Sahne vermengen). Mit Reibkäse (Gouda bzw. Emmentaler) oder Käsescheiben belegen.
Im vorgeheizten Ofen, je nach Menge ca. 30 – 60 Minuten bei 180 – 200 Grad backen.
Die „Pfanne“ ist fertig, wenn der Käse schön gleichmäßig braun ist (ab und zu kontrollieren).

Wer es gerne „etwas mediterran“ möchte kann eine Knoblauchzehe und entsprechende Kräuter (Basilikum, Petersilie, Oregano oder stattdessen Gyrosgewürz) hinzufügen.

Wer es „kräftig“ mag, kann auch in der Pfanne etwas Schafskäse untermengen. Dann aber vorsichtig mit dem Salz umgehen. Lieber Salz zum eventuellen Nachwürzen bei Tisch reichen.

Als Zutat für die Schnitzelpfanne eignen sich statt Champignons auch Pfifferlinge hervorragend. Champignons haben aber den Vorteil, dass man sie auch etwas später wieder aufwärmen kann (keine Schadstoffbildung).

Dazu passen Klöße, Reis oder Nudeln.