Konfiserie
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Junys Pralinen mit Schoko - Rum - Cremefüllung

habe nur ungefähre Angaben, da ich das Rezept hier erst ausprobiert habe. Schmeckt wirklich richtig lecker!!!!

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 14.02.2011



Zutaten

für
2 Eiweiß
1 Becher Sahne
5 EL Kakaopulver
6 EL Rum (Pott-Rum)
200 g Schokolade nach Wahl (z. B. Minzschokolade von Milka)
n. B. Milch
n. B. Sahne
4 EL Kakaopulver
3 EL Rum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 50 Minuten
Die Eiweiße steif schlagen, beiseitestellen. Die Sahne ebenfalls steif schlagen, Kakao und Rum dazugeben. Das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben. Abschmecken und kühlstellen.

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Etwas Milch und Sahne und den Kakao zugeben und gut verrühren. Den Rum dazugießen und nochmals verrühren.

Ich habe Eiswürfelformen aus Silikon genommen und einen Teelöffel der Rum-Schokolade in jede Mulde gegeben. Die Form so lange drehen, bis der Rand vollständig mit der Schokolade bedeckt ist. Das Ganze eine Stunde in die Gefriertruhe stellen.

Einen Teelöffel der Cremefüllung in die Formen geben. Wieder eine Stunde in die Truhe stellen. Zum Schluss den Rest der Schokolade in die Formen (als Deckel) füllen und nochmals in die Gefriertruhe stellen, bis die Schokolade fest ist.

Ist im Übrigen auch ein superschönes Geschenk. Ich hab die Pralinen meiner Oma zum Geburtstag geschenkt (zusätzlich). Die hat sich riesig gefreut und wollte das Rezept auch haben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Petitange85

Kein Problem, Juanita! Wenn ich sie mal ausprobiert habe, werde ich mich auf alle Fälle wieder zurückmelden - versprochen! :-) Liebe Grüße Karoline :-)

04.08.2011 08:52
Antworten
juny1990

Wie gesagt, da ich Sie erst einmal ausprobiert habe, und leider noch nicht so viel erfahrung in kochen, backen und co. habe, muss ich mich langsam da ran tasten. Ich habe leider niemanden den ich so etwas fragen könnte, tut mir wirklich sehr leid. liebe Grüße Juanita

03.08.2011 17:11
Antworten
Petitange85

Danke Juanita! Ich bin auch eine Naschkatze - aber wenn ich die Pralinen verschenken würde, wärs fein zu wissen, wie lange sie haltbar sind! Ich werde das Rezept einfach mal ausprobieren! :-) Liebe Grüße Karoline :-)

01.08.2011 07:33
Antworten
juny1990

Ja, die Pralinen gehen ganz einfach aus der Form, man muss Sie eben dann kurz antauen. Wenn du länger was von den Pralinen haben willst, kannst du Sie ja einfach in der Gefriertruhe lassen, schätze mal das die da schon einen Monat lang halten. Habe leider was Süßigkeiten angeht, keine Erfahrung damit, wie lange die Sachen haltbar sind, da sie bei mir schneller weg sind als sonst was. Naja, bin eben ne echte Naschkatze! :) Liebe Grüße Juanita

30.07.2011 18:57
Antworten
Petitange85

Klingt nach einem leckeren Rezept! Bekommst du denn die Pralinen ohne Probleme aus der Silikon-Form wieder raus? Und noch eine Frage hab ich: Wie lange sind die denn haltbar, wenn da Sahne und Eiweiß in der Füllung sind? Freu mich schon auf deine Antwort! Liebe Grüße Karoline :-)

22.07.2011 10:03
Antworten