Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.02.2011
gespeichert: 25 (0)*
gedruckt: 333 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.09.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Ei(er)
500 g Zucker
100 g Butter
250 ml Milch
1 1/2 EL Kakaopulver
1 EL Lebkuchengewürz
5 EL Pflaumenmus, (Zwetschgenmus)
580 g Mehl
1 1/2 Pck. Backpulver
  Kuchenglasur, (Zucker- oder Schokoglasur)
  Zuckerstreusel oder Schokoweihnachtsmänner

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 165 kcal

Eier, Zucker und Butter verrühren. In die Masse nacheinander das Zwetschgenmus, den Kakao und das Lebkuchengewürz geben und kräftig untermischen.
Löffelweise das Mehl und Backpulver einstreuen und glatt verrühren.

Rührteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und bei etwa 175°C für mindestens 45 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Mit einem Zahnstocher überprüfen, ob die Schnitten in der Mitte durchgebacken sind. Sollte noch Teig am Zahnstocher kleben bleiben, noch mal für weitere 15 Minuten backen und erneut testen.

Nach dem Backen das noch warme Blech nach Laune mit Zuckerguss oder Schokoglasur bestreichen und dekorieren. Sobald die Glasur fest genug ist, mit einem feuchten Messer in Rauten schneiden.
Im abgeschlossenen Behälter hält sich eine Portion bis zu 2 Monate. Sollten die Schnitten zu fest und trocken werden, eignen sie sich optimal als Gebäck zum Kaffee.

Alternative Zubereitung:
Masse wie beschrieben anrühren und in Muffinformen geben. Die Nikoläuse oder Pelzmärtl schlachten und auf den Teig verteilen. Bei 175°C für 30-45 Minuten backen.

Anekdote am Rande:
Meine Oma hatte es in mehreren Jahren geschafft eine Portion Schnitten vor uns hungrigen Enkeln so gut zu verstecken, dass sie erst zu Ostern wieder aufgetaucht waren. Uns Kindern war es egal, dass sie schon mehrere Monate alt waren und so wurden sie innerhalb kurzer Zeit in Milch oder Kakao "eingebrockt" und vernichtet.