Mangold - Kartoffelsalat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.73
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.02.2011 155 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
n. B. Salz
500 g Mangold, (1 Staude)
1 große Zwiebel(n)
5 EL Balsamico, weiß
3 EL Olivenöl
n. B. Salz
n. B. Pfeffer, aus der Mühle
1 Prise(n) Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
155
Eiweiß
4,32 g
Fett
5,60 g
Kohlenhydr.
20,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln in gesalzenem Wasser kochen.

Einen Topf mit gesalzenem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Die Mangoldstaude waschen und die weißen Stiele von den grünen Blättern trennen. Die Stiele dann in Streifen schneiden und gute 5 Minuten kochen. Die Blätter in der Zwischenzeit ebenfalls in Streifen schneiden und zu den Stielen in den Topf geben und einmal richtig aufwallen lassen. Dann abseihen.

Die Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden und mit Mangold und Kartoffeln in einer Schüssel mischen.

Aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und der Prise Zucker eine Marinade bereiten und den Salat damit anmachen.

Der Kartoffelsalat schmeckt am besten lauwarm. Wer es noch etwas gehaltvoller mag, kann z. B. noch etwas Schafkäse drüber geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

görnie

Superlecker ... ich habe den Mangold nach und nach in den Topf mit den halbgaren In Scheiben geschnittenen Kartoffeln gegeben. Spart Zeit und Abwasch 😉 Als Dresssing habe ich eine Joghurtsosse gerührt, da mir das Essig Öl Dressing nicht so gut schmeckt, ich komme aus Bayern, da gibts nur diese Art der Salatsossen - hab mich etwas überfressen. Zum Schluss habe ich den Salat noch mit einem Schuss Gurkenwasser abgeschmeckt und den Salat lauwarm mit Fleischpflanzerl serviert.

29.01.2020 11:57
Antworten
desischatz

Ich habe eigentlich einen Kartoffelsalat mit demselben Essig und Öl wie immer zubereitet (ohne Zucker) und zum Schluss die blanchierten Mangoldblätter und gegarten Stiele untergemengt. Hat mir sehr gut geschmeckt.

04.08.2015 22:16
Antworten
ManuGro

Hallo Eifelulla, ich freue mich, dass euch der Kartoffelsalat so gut geschmeckt hat. Hab vielen Dank für deine Tipps und die gute Bewertung. LG ManuGro

06.09.2012 20:38
Antworten
Eifelulla

Hallo, wir finden diesen Salat super lecker und die ganze Familie liebt ihn. Ich habe ihn jetzt zum zweiten Mal gemacht, beim ersten Mal habe ich noch Fenchel hinzugefügt, weil ich nicht genug Mangold hatte, das schmeckte auch sehr gut. Bei mir wird das Gemüse nur gedünstet, und die Zwiebeln dünste ich auch in der Pfanne an, weil ich nicht so gerne rohe Zwiebeln esse. Macht man das Dressing mit Zitronensaft anstelle von Balsamico, und ohne Zucker, ist es sogar ein basisches Rezept. Sehr lecker ist es allerdings auch, wenn man die Zwiebeln beim Andünsten mit etwas Zucker bestreut, dann ist es nur nicht mehr basisch. Liebe Grüße

06.09.2012 20:24
Antworten
ManuGro

Hallo kleineshexle, ich freue mich, dass es diesen feinen Kartoffelsalat bei euch gab. Sicher kann man auch etwas weniger Mangold nehmen. Ich spare gerne etwas Kalorien ein und nehme lieber mehr Gemüse dazu. Hab vielen Dank für deine liebe Rückmeldung und die gute Bewertung. Liebe Grüße ManuGro

04.04.2012 11:26
Antworten
kleineshexle

War lecker und mal ganz was anderes. Der Mangold wurde halbiert (es war dennoch eine Staude, eine kleine) und ich finde, das hat gepasst!

29.03.2012 14:58
Antworten
Kurai

Wir haben das Rezept gestern nachgekocht und fanden es wirklich lecker! Allerdings würde ich beim nächsten Mal evtl. den Mangold etwas zugunsten der Kartoffeln reduzieren (also statt Verhältnis 500g/500g eher so 400g/500g). Der Mangold nimmt leider das Dressing nicht so gut an wie die Kartoffeln und wenn man einen "Happen" nur Mangold hatte war es daher etwas lasch - sobald man die Kartoffeln mit dabei hatte war es echt super!

01.10.2011 13:24
Antworten