Fingerfood
Frittieren
Geflügel
Hauptspeise
kalt
Party
Pilze
Saucen
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hühnerkroketten

als Antipasti bestens geeignet, aber auch als Vorspeise mit einem kleinen Salat denkbar

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 13.02.2011



Zutaten

für
300 g Hähnchenfilet(s)
100 g Schinken, gekochter
10 g Steinpilze, getrocknete
250 g Béchamelsauce, dicke (siehe unten)
50 g Parmesan, frisch geriebener
Salz und Pfeffer
Muskat
80 g Semmelbrösel
2 Ei(er)
Öl, für die Friteuse

Für die Sauce:

2 EL Butter
1 EL Mehl
150 ml Milch
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Eigelb

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Fleisch, Schinken, Steinpilze in der Moulinette zerkleinern, mit der Bechamelsauce mischen, den Käse untermischen und kräftig mit den Gewürzen abschmecken. Aus der Masse daumenlange Kroketten formen. Erst in Semmelbröseln, dann im verquirlten Ei und dann nochmal in Semmelbröseln wenden. In der Friteuse bei 180° 3-4 Min. portionsweise ausbraten.

Für die Bechamelsauce die Butter aufschäumen, Mehl darin anschwitzen und mit der abgemessenen Milchmenge aufgießen. Unter Rühren aufkochen. 10 Min. köcheln, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, mit Eigelb legieren (d.h., einen Teil der Sauce entnehmen und mit dem Eigelb verrühren, dann mit der gesamten Sauce unter Rühren erhitzen, aber nicht kochen lassen). Die Sauce muss wirklich sehr dick sein!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

toto0547

Ich forme sie auf Vorrat und friere sie ein. Dann nur noch panieren und langsam braten! Das spart Zeit.

20.09.2013 18:05
Antworten