Aufstrich
Brotspeise
einfach
fettarm
Fingerfood
Gemüse
kalorienarm
Krustentier oder Fisch
Party
Salat
Schnell
Snack
Studentenküche
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Thunfisch - Paprika - Salat

ww tauglich 4 P. pro Person

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.02.2011



Zutaten

für
3 Paprikaschote(n), gelbe, rote und grüne
2 Schalotte(n)
180 g Thunfisch, in eigenem Saft (Dose)
2 TL Rosmarin
1 EL Essig
Salz
Pfeffer
Süßstoff, einige Tropfen
1 Zehe/n Knoblauch
8 Scheibe/n Baguette(s)
4 Tomate(n)
4 EL Käse, geriebener (32%Fett)
2 TL Kräuter der Provence

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Paprikaschoten und Schalotten würfeln, mit Thunfisch und Rosmarin vermengen und mit Essig, Salz, Pfeffer und Süßstoff pikant abschmecken.
Die Knoblauchzehe halbieren und die Baguettebrotscheiben damit einstreichen.
Die Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Tomatenwürfel, Käse und die Kräuter vermengen und auf den Baguettscheiben verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 5 Minuten gratinieren und zu dem Paprika-Thunfischsalat servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochMaus667

Hallo suse, ein sehr leckerer und sättigender Salat. Einfach und schnell zu machen! LG Jutta

11.02.2013 20:56
Antworten
Nachtsonne

Hallo, vielen Dank für dieses Rezept - das hat uns ein sehr leckeres Abendessen beschert :-) Habe allerdings statt der Schalotten Frühlingszwiebeln (halbes Bund) genommen und zusammen mit dem (zerdrückten) Knoblauch in wenig Rapsöl angedünstet. Die gratinierten Baguette-Scheiben musste ich weglassen (hatte ich einfach nicht da), stattdessen gab es selbstgebackenes Brot dazu. Beste Grüße Nachtsonne

10.07.2012 20:08
Antworten