Schupfnudel - Geschnetzeltes Auflauf


Rezept speichern  Speichern

deftig und sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (373 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.02.2011 937 kcal



Zutaten

für
1 kg Putenbrust
Fett, zum Anbraten
1 kg Schupfnudeln
500 g Champignons
2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 Becher Sahne
1 Becher Crème fraîche
2 Pck. Käse, gerieben
2 TL, gehäuft Geflügelbrühe, (instant)
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Schupfnudeln in einer Auflaufform verteilen.
Putenfleisch klein schneiden und kurz anbraten. Fleisch herausnnehmen und auf den Schupfnudeln verteilen.
Pilze, Zwiebeln und Knoblauch putzen, bzw. schälen und klein hacken und ebenfalls anbraten.
Sahne, Geflügelbrühepulver und Creme fraiche dazu. Kurz einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Soße in die Auflaufform geben und mit Schupfnudeln und Fleisch vermengen. Mit Käse bestreuen.
Bei 200°C Umluft ca. 25 Minuten in den Ofen (je nach Belieben und Bräunungsgrad).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Orientalenfan

Seit Ewigkeiten eines meiner Lieblingsrezepte. Danke dafür :) Absolut zu empfehlen.

21.05.2021 01:34
Antworten
Isabelreyes

Einfach köstlich! Ich brate die schupfnudeln vorher an, aber sonst halte ich mich an das Rezept. Aber Achtung: wirklich mächtig. Ich hatte danach etwas Bauchweh, aber ich koche es trotzdem immer wieder nach, weil der Geschmack einfach der Wahnsinn ist :D

19.05.2021 15:45
Antworten
Melodi88

Habe dieses Rezept heute ausprobiert . Das Gemüse war mir zu wenig so das ich noch 500g kaisergemüse und Prinzessin Bohnen dazu gemacht habe . Und die sosse habe ich vorher "etwas" angedickt damit sie cremiger ist . Alle fanden es gut und bleibt in meiner rezeptliste . Wird es wieder geben

22.04.2021 13:07
Antworten
Isabelreyes

Ich hab die Schupfnudeln vorher angebraten. Sonst hab ich das Rezept 1:1 nachgelockt. Das Rezept ist der Wahnsinn! Vielen Dank dafür :-)

09.03.2021 12:27
Antworten
AlexaHasi

Hallo Todywolli, ich habe das Gericht kürzlich gekocht, nachdem ich in einem alten Chefkoch-Magazin darauf gestoßen bin. Die Champignons hab ich weggelassen, da mein Mann und ich keine mögen. Ansonsten hab ich mich aber komplett ans Rezept gehalten. Die Menge für sechs Portionen hat bei uns - ohne Champignons - für sieben Personen gereicht! Es hat uns sehr gut geschmeckt und ich finde dieses Essen ist durch die zügige Zubereitung ein tolles Gericht für unter der Woche nach der Arbeit. LG, Alexa

02.01.2021 19:30
Antworten
dimama

Hhmm, wirklich sehr lecker. Ich habe es ein wenig abgewandelt, statt Champignons kamen bei uns Prinzessböhnchen mit rein, es hat allen gut geschmeckt und das gibt es bestimmt mal wieder. LG dimama

08.09.2011 10:40
Antworten
Todywolli

Prinzessböhnchen? Wow, darauf wäre ich nie gekommen! Das muss ich auf jeden Fall mal probieren! ;-) Klingt auch sehr lecker.

20.09.2011 16:26
Antworten
schnattchen77

Lecker!!! Ich habe etwas abgewandelt. Habe nur die Hälfte der Menge genommen (reicht für drei Erwachsene und ein Kind), wobei ich nur 200 ml Sahne und dafür einen Becher Schmand (hatten wir noch) genommen habe. Allerdings habe ich dann doch 500 g Champignons genommen. Und ich habe noch klein geschnittene Petersilie in die Soße getan. Wirklich eine leckere Sache. Vielen Dank für das Rezept. LG Karina

27.07.2011 17:36
Antworten
schnattchen77

Habe noch vergessen zu erwähnen, dass ich die Schupfnudeln in die Pfanne mit den angebratenen Putenstreifen gegeben und ca 3 Minuten mit gebraten habe. Dann erst habe ich alles in die Auflaufform getan. ;-)

27.07.2011 17:40
Antworten
Todywolli

Das mit den Schupfnudeln anbraten habe ich auch einmal probiert. Das ist auch wirklich gut. Ich mag die matschige und unmatschige Variante gleich gern. ;-) Liebe Grüße Wolli

22.04.2014 11:02
Antworten