Schoko - Kirsch Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (176 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 11.03.2004



Zutaten

für
200 g Margarine, weiche oder Butter
175 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
½ Flasche Rumaroma
1 Prise(n) Salz
4 Ei(er)
125 g Mehl (Weizenmehl)
1 TL Backpulver
100 g Schokolade (Schokoflocken)
100 g Mandel(n), gemahlene
1 Glas Sauerkirschen, (Abtropfgewicht 370 g)
2 EL Zucker (Hagelzucker)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Für den Rührteig Margarine oder Butter mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker, Rum-Aroma, und Salz unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren. (jedes Ei etwa ½ Minute)
Mehl mit Backpulver mischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren. Schokolade und Mandeln kurz unterrühren. Den Teig in eine Springform (Durchmesser 26 cm, Boden gefettet) füllen und glatt streichen.
Für den Belag Sauerkirschen auf einem Sieb gut abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen (etwa 1 cm am Rand frei lassen). Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.
Ober-/Unterhitze: etwa 180 °C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160 °C (nicht vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (nicht vorgeheizt)
Backzeit: 35-45 Min.
Nach dem Backen abkühlen lassen und Kuchen vor dem Servieren mit Hagelzucker bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lolo_m

Ich habe den Kuchen im ausziehbaren Backrahmen gebacken. Auf 24 x 24 cm eingestellt, drunter nur mit Backpapier belegt und auf der zweiten Schiene von unten in den Ofen geschoben. Die mittlere Schiene wäre geeigneter. Meiner ist etwas dunkler von unten. Sehr hoch ist er nicht geworden, ca. 3 cm. Den Teig hab ich in der Kenwood Küma zusammen gerührt. Die taugt nicht zum Butter schaumig schlagen. Ständig muß man die Zutaten vom Rand abziehen und runter schieben. Das nächste mal nehme ich wieder den Mixer. Ich habe Zartbitttropfen verwendet und frischgeröstete Haselnusskerne. Beides in der Gewürzmühle, zur Küma, gemahlen. Die erste Ladung war Brei, weil volle pulle. Danach nur mit Stufe eins und bisschen Zucker drin, so wars fast perfekt. Ich nehme Muscovadozucker und hab auf 150g reduziert. Ist aber keine gute Idee. Der Kuchen schmekt nicht süß. Also bei 175g bleiben. Der rohe Teig war aber sehr lecker. Insgesamt nicht der Hammer. Meine Schuld. Werde beim nächsten mal Muffins machen.

25.11.2022 13:34
Antworten
lolo_m

Ich nochmal, der Kuchen war doch der Hammer. Kalt hat der nämlich viel besser geschmeckt. Der Teig war nicht sehr locker, hatte Brownie- Charakter. Die gerösteten Haselnusskerne hat man rausgeschmeckt.

27.11.2022 19:16
Antworten
Natali-Wintgen

Ich habe diesen Kuchen schon öfter gebacken, der ist so saftig und fluffig. Ich halte mich genau an die Angaben. Samstag wird er für ein Betriebsfest gebacken. Lecker.

02.11.2022 20:54
Antworten
Bettina-Wiesen

Super saftiger und extrem leckerer Kuchen, sehr einfach zu machen. Genau richtig, wir mögen es süss 👍 danke für das Rezept 🤗

10.04.2022 19:51
Antworten
Mel_aus_HH

Habe dein Rezept heute nachgebacken, weil es so schön schnell geht. Obwohl ich den Zucker auf 150 Gramm reduziert habe, fand ich den Kuchen viel zu süß. Das nächste Mal werde ich es mit 100 Gramm versuchen. Ansonsten ein schönes und simples Rezept, wenn man nicht viel Zeit aufwenden möchte.

28.12.2021 22:20
Antworten
ne_biene

mmh, wir beobachten den leckeren Kuchen momentan im Ofen :) Vielen Dank für das super Rezept! Da wir kein Rumaroma hatten, haben wir Vanilleessenz (flüssig) dazugegeben. Grüße ne_biene

22.09.2005 13:39
Antworten
Praego

Vielen Dank für das Rezept! Hab den Kuchen schon mehrmals gemacht, zuletzt mit folgender Variation (sieh Bild): - statt Rumaroma Bittermandelaroma - Kirchen nicht auf den Kuchen sondern vorsichtig in den Teig rühren - auf dem fertigen Teig Hefestreusel verteieln - nach dem Backen mit Schokolade verzieren Gruß, Praego

20.04.2005 14:10
Antworten
samykhanoom

wie viel Bittermandelaroma hast du dabei verwendet ?

19.04.2014 10:32
Antworten
genovefa56

klingt nicht nur gut,schmeckt auch gut, ich hab ihn natürlich als "Gugelhupf" gebacken;-))) LG Grete

25.08.2004 18:33
Antworten
M.Magic

Hallo Tinchen! Wir haben das Rezept ausprobiert. Ist super lecker!!!! In den Teig haben wir aber noch 5-6 EL Kakaopulver (ungesüßt) gegeben... Viele Grüße Inga

29.05.2004 16:39
Antworten