Pasticcio oder Pastitsio


Rezept speichern  Speichern

italienisch (Rinderhack), griechisch (Lammhack), "mächtig" gut

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.02.2011 860 kcal



Zutaten

für
2 EL Olivenöl
4 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
3 m.-große Zwiebel(n), gehackt
1 kg Hackfleisch vom Lamm oder Rind
1 gr. Dose/n Tomate(n), zerkleinert
250 ml Rotwein
250 ml Hühnerbrühe
3 EL Tomatenmark
1 EL Oregano, getrocknet
2 Lorbeerblätter
350 g Makkaroni oder Ziti
2 m.-große Ei(er), leicht verquirlt
750 g Naturjoghurt, 3,5 % oder 10%
3 m.-große Ei(er), leicht verquirlt
200 g Manchego, gerieben
2 Prisen Muskat, gerieben
50 g Parmesan, gerieben
80 g Semmelbrösel
Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Öl in einer großen, mittelhohen Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch zugeben und bei hoher Hitze gut durchbräunen. Dabei ständig zerkleinern, um die Klümpchenbildung zu vermeiden. Den Knoblauch und die Zwiebeln darin braten, bis die Zwiebeln goldgelb sind. Die Tomaten, den Wein, die Brühe, das Tomatenmark, den Oregano und die Lorbeerblätter einrühren, alles aufkochen lassen. Nun bei Niedrighitze abgedeckt 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Während das Fleisch kocht, die Nudeln in einem großen Topf in sprudelndem Salzwasser bissfest kochen und anschließend gut abtropfen lassen. Die Pasta in eine Schüssel geben, die 2 verquirlten Eier untermischen. Die Ei-Pasta-Masse in eine beschichtete Auflaufform geben (4 L Fassungsvermögen) und verteilen. Die Fleischsauce darüber löffeln und ebenfalls gleichmäßig glatt streichen.

Den Joghurt, die zusätzlichen 3 verschlagenen Eier, den Manchego-Käse und Muskat in einem Gefäß verquirlen und die Sauce über den Auflauf gießen. Den Parmesan und die Semmelbrösel mengen und darüber streuen.
Den Auflauf ca. 40 Minuten bei Umluft 180 - 190 °C backen, bis die Kruste goldbraun und knusprig ist.
Vor dem Aufschneiden 20 Minuten stehen lassen, dann setzt sich alles ein wenig und es ist nicht mehr so heiß.

Mit grünem Salat servieren. Der Manchego kann durch Parmesan ersetzt werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

annalindenickisch

Sehr lecker; aber auch ein bisschen aufwendig

15.08.2021 11:18
Antworten
schockoice

Ich habe oft probiert Pasticcio zu machen. Kam nicht annähernd an den richtigen Geschmack ran. Aber: Dieses Pasticcio ist der Hammer! Ich habe halb Lamm halb Rind genommen, in die Decke noch ein wenig Zimt zu gefügt und griechischen Sahneyoghurt genommen. So muss es schmecken! 5***** Danke !

25.02.2021 22:18
Antworten
klopfheimer

Super Rezept und sehr authentisch. Habe neben mehr Oregano auch Zimt mit verwendet und statt Hüjnerbrühe Rinderbrühe genommen. Danke fürs Rezept Grüße

04.11.2020 05:43
Antworten
Zuckerstange86

Lieben Dank für dieses tolle und authentische Rezept! Das Gericht kenne ich von meinen vielen Urlauben auf Kreta und bin sehr froh es nun selbst kochen zu können! Habe es schon einige Male gekocht und bin sehr zufrieden mit dem Rezept! Vielen Dank und liebe Grüße Janina

23.11.2018 12:48
Antworten
Fischerin01

Aber wenn man den Zimt hinzufügt wirklich sehr lecker ;)

22.08.2018 14:01
Antworten
ManuGro

Hallo falfala, bei uns gab es kürzlich dieses leckere Pastitsio. Ich habe es mit halb Lamm- und halb Rinderhack zubereitet. Und es war richtig lecker. Fotos sind schon unterwegs. LG ManuGro

12.02.2013 20:14
Antworten
falfala

Hallo ManuGro, vielen Dank für das Nachkochen und ich bin glücklich, daß der Auflauf bei Dir so gut angekommen ist. Merci für die super Bewertung und freue mich schon auf Deine Fotos. LG falfala

13.02.2013 18:28
Antworten
tauroplu

Hi, ein super Rezept, war extrem lecker und unbedingt mit Lammhack kochen, das lohnt sich! Kleiner Hinweis: die Backtemperatur wäre vielleicht noch ganz interessant ;) Gruß Michael

17.07.2012 18:49
Antworten
falfala

Hallo Michael, klasse, daß es geschmeckt hat und vielen Dank für die super Bewertung. Wir mögen es auch bevorzugt mit Lammhack, aber die andere Variante ist auch sehr lecker. Bezüglich Backtemperatur (peinlich, peinlich) Umluft je nach Backofen ca. 180-190 C°. Viele Grüße Annette

18.07.2012 17:30
Antworten
tauroplu

Hi, Annette, na, da habe ich ja nochmal Glück gehabt. Habe aus Erfahrung einfach mal 200^C eingestellt. Was soll ich sagen: es hat funktioniert! :) Viele Grüße Michael

18.07.2012 20:16
Antworten