Sojagulasch "ungarisch"


Rezept speichern  Speichern

Das vegetarische Gulasch für die ganze Familie

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 10.02.2011



Zutaten

für
300 g Soja, gewürfelt
500 ml Gemüsebrühe
3 große Zwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), rot
2 EL Tomatenmark
1 TL Majoran
3 Zehe/n Knoblauch
½ TL Kümmel
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 45 Minuten
Sojawürfel 4 - 5 Std. in der Brühe einweichen.
Zwiebeln und Paprika in Streifen bzw. Ringe schneiden und scharf anbraten. Tomatenmark, Kräuter und alle Gewürze zugeben die Hälfte der Einweichbrühe zugeben, aufkochen und um ca. 30 % reduzieren. Jetzt die restliche Brühe mit den Sojawürfeln zugeben und zugedeckt 60 Minuten leicht köchelnd garen. Zum Schluss mit etwas Kartoffelmehl abbinden. (Es können auch von Anfang an 3 - 4 Kartoffeln in Würfel mitgegart werden.)

Dazu passen Kartoffel- oder Semmelknödel, Salat oder Rotkraut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

monika56pension

Auch ich habe festgestellt, dass die Flüssigkeitsangabe nicht ausreichend ist. 150 gr Sojaschnetzel habe ich mit 500 ml Gemüsebrühe für ca. 1 Stunde eingeweicht und dann wie @Surina mit der Kartoffelpresse ausgedrückt. Es blieben nur 50 ml Einweichbrühe am Schluss über. Diese habe ich dann mit gut 300 ml Brühe aufgestockt, sodaß ich fast das doppelte an Brühe verwendet habe. Zum Anbraten habe ich Kokosöl verwendet und die Speisestärke weggelassen, die Menge des Tomatenmarkes wurde verdoppelt und ebenso die Anzahl der Paprika. Wir haben es zusammen mit einer Wildreismischung gegessen und fanden es geschmacklich stimmig. Bildchen wurde hochgeladen. Danke fürs Einstellen des Rezeptes. LG Monika56

24.04.2016 12:22
Antworten
sparkling_cherry

Hallo, mir hat dein Rezept sehr gut geschmeckt. Vielleicht hab ich es etwas lange kochen gelasst (siehe Bild), aber ich mag es so. Statt rot hab ich eine gelbe Paprikaschote genommen.

05.04.2016 15:12
Antworten
Surina

Hallo, man sollte die eingeweichten Sojawürfel unbedingt vor dem weiteren Gebrauch gut auspressen. Bei Sojawürfeln oder Geschnetzelten klappt das super mit einer Kartoffelpresse.

25.03.2016 14:02
Antworten
LaAngeloi

Hab das heute als schnelles Rezept gekocht. ist wirklich ganz lecker geworden, nur hab ich die drei-fache Menge gemüsebrühe gebraucht, die soja Würfel haben ziemlich viel aufgesogen. sonst gutes Rezept! ;)

29.01.2016 21:30
Antworten
nosnbaerin81

Hallo, wow, das war lecker, wir können uns kaum noch bewegen mit unseren vollen Bäuchen :) Die Mengenangaben kann ich nicht beurteilen, hab das gefühlsmäßig gemacht. Die Gewürze passten hervorragend, hab die Zwiebeln noch mit etwas Essig abgelöscht und ein Lorbeerlatt mitgekocht. Einweichzeiten und Kochzeit hab ich um einiges verkürzt, trotzdem ist alles schön sämig eingekocht sodass ich nichts mehr andicken musste. Als Beilage hatten wir Nudeln, diese spiralförmigen, die saugen sich so schön mit der Soße voll. Danke fürs Rezept, 4 **** von uns!

13.04.2013 22:26
Antworten
Nic-76

Mein erstes veganes Gulasch und es schmeckt :) Habe die Sojawürfel allerdings nur 30 Min eingeweicht, Knoblauch, Kümmel und Speisestärke weggelassen. Trotzdem echt lecker! Herzliche Grüße, Nic

07.02.2013 16:24
Antworten