Sommer
Europa
Party
Schnell
einfach
Fisch
Snack
Frühling
Schweden
Skandinavien
marinieren

Rezept speichern  Speichern

Glasmästarsill

eingelegter Hering

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 10.02.2011



Zutaten

für
¾ Tasse/n Essig
½ Tasse/n Wasser
½ Tasse/n Zucker
4 Fischfilet(s) (Matjesfilets)
2 Zwiebel(n), rote
1 Stück(e) Meerrettich, frischer
1 Karotte(n)
1 Stück(e) Ingwerwurzel
2 TL Piment
2 TL Senfkörner
3 Lorbeerblätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 20 Minuten
Essig, Wasser und Zucker in einem Topf aufkochen. Wenn sich der Zucker vollständig auflöst hat, die Marinade auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die Matjesfilets in ca. 2 cm breite Stücke schneiden. Die geschälten roten Zwiebeln, die geschälte Karotte, den geschälten Meerrettich (ein ca. 4 cm langes Stück) und die Ingwerwurzel (ca 1 bis 2 cm) in dünne Scheiben schneiden.

Den Boden eines ca. 1 Liter großen Weckglases mit einer Lage Zwiebeln auslegen. Darauf Heringsstücke, Karotten, Ingwerwurzel und Meerrettich schichten. Piment, Senfkörner und ein Lorbeerblatt darauf geben. Das Ganze mehrmals wiederholen. Es sollte 3 bis 4 Schichten ergeben. Die abgekühlte Marinade über den Inhalt des Glases gießen, der vollständig bedeckt sein soll. Das Glas fest, möglichst luftdicht verschließen und vor dem Verzehr 2 bis 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Besonders dekorativ wirkt es, wenn einige Scheiben der Zwiebeln und der Karotten senkrecht am Glasrand eingesetzt werden und das Glas mit einer dünnen Schicht Zwiebeln und Karotten abgedeckt wird.
Kann im Glas serviert oder dekorativ angerichtet werden. Eignet sich als Vorspeise oder zum kalten Büfett.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maggie48

Hallo! Ich habe statt Matjes Salzheringe eingelegt. Sehr lecker...ein Rezept, das ich empfehlen kann. LG von Maggie

08.02.2019 22:27
Antworten
DojaH

Dieses Rezept ist ganz großartig. Der Hering wird zart und die Zutaten kann man locker mitessen. Ich habe etwas Salz zugegeben.

13.09.2012 22:47
Antworten