Rotkohlsalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Kumquats und Sojasprossen

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 09.02.2011



Zutaten

für
500 g Rotkohl
8 Kumquat(s)
1 kleine Zwiebel(n), rote
1 Peperoncini, rote
100 g Sojasprossen
5 EL Rapsöl
4 EL Limettensaft, frisch gepresster (etwa 1 Limette)
etwas Zitronensaft
1 EL Honig, flüssiger, z.B. Akazienhonig
½ TL Gewürzmischung, (China-5-Gewürze-Pulver)
2 EL Koriandergrün, gehackte (nach Geschmack)
Meersalz

Für die Garnitur:

Rotkohl - Blätter, Kumquatscheiben, Korianderzweige

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Vom Rotkohl einige schöne Blätter zum anschließenden Anrichten abtrennen. Den restlichen Rotkohl fein hobeln. Die Kumquats in feine Scheiben schneiden, die Peperoncini aufschneiden, die Kerne entfernen und fein hacken, ebenso die Zwiebel pellen und in feine Würfel schneiden. Rotkohl, Kumquats, Peperoncini, Zwiebel und Sojasprossen in einer Schüssel vermengen. Einige Sprossen für die Garnitur zurückbehalten.

Aus Öl, Limettensaft, eventuell etwas Zitronensaft, Honig, 5-Gewürzpulver und Koriander eine Sauce rühren. Mit Meersalz abschmecken und über den Salat geben. Mindestens eine Stunde lang durchziehen lassen.

Auf den Rotkohlblättern anrichten, mit Sojasprossen, Kumquat und etwas Koriander verzieren.

Zu dem Salat passt sehr gut die geräucherte Entenbrust von Tierparktoni: www.chefkoch.de/forum/2,33,365397/Ein-winterliches-Geburtstagsmenue.html#m6013187

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

koriandertopf

Hallo Gerade fertig mit dem Salat.Habe ihn ein wenig abgewandelt,aber im großen und ganzen so wie beschrieben durchgeführt. Sieht super aus und schmeckt auch so.Bin gespannt was die Gäste sagen.Foto folgt. Danke für das leckere Rezept,bzw.die Anregung. LG Koriandertopf

01.06.2012 15:36
Antworten
javanne321

Hallo Rosko Ein tolles Rezept, das nicht nur optisch sehr viel hermacht. Die 5 * sind wirklich angebracht. Gruss Javanne

29.04.2011 17:29
Antworten
tramdriver

Hallo Rosko, nun komme ich auch endlich dazu Dir einen lieben Kommentar zu diesem tollen Rezept zu schreiben. Es hat mir sehr gut geschmeckt. Schnell gemacht und einfach nur köstlich. LG Driver

18.02.2011 23:34
Antworten
curly64

Hallo Rosko! Ich schließe mich mal vorbehaltlos an. Möchte aber noch betonen dass es keine Freundschaftsbewertung ist. Bei uns gibt es im Winter regelmäßig Rotkohlsalat, wir mögen den sehr. Aber diese Variante topt jeden Rotkohlsalat den ich bis dato gegessen oder zubereitet habe. Die feinherbe Säure der Kumquat passen ausgezeichnet dazu. Die Sojasprossen machen den noch knackiger und frischer. Dazu die leichte Schärfe der Chilschote. Das ist einfach nur perfekt. Ich hatte das große Glück die Reste zu ergattern. Auch am Folgetag war der überaus köstlich und so richtig schön durchgezogen. LG curly

12.02.2011 23:43
Antworten
hershel

Hallo, dann kann ich ja auch rausrücken...dieser Salat ist so köstlich, daß ich ihn, kaum zuhause angekommen, auch sofort nochmal nach machen mußte! Dafür gibts alle Fünfe***** Lieber Gruß von Mina... ....die noch ein Bild für dich hat :D

12.02.2011 23:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der beste Rotkohlsalat, den ich bisher gegessen habe. Und falls sich jemand wundert, wieso ich den "jetzt" schon "nachgemacht" habe: Den Salat gab´s kürzlich bei einem genialen Kochevent mit lauter netten CK-lern...............

10.02.2011 22:40
Antworten