Bewertung
(190) Ø4,65
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
190 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.02.2011
gespeichert: 5.082 (6)*
gedruckt: 26.367 (64)*
verschickt: 172 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.01.2009
14 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
150 g Amarant
450 ml Wasser
250 g Weizenmehl, 550
250 g Weizenmehl oder Dinkelmehl, (Vollkorn)
14 g Salz
20 g Hefe, frische
1 TL Zucker
60 ml Wasser, lauwarm
1 EL Stärkemehl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hefe aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Raumtemperatur annehmen kann.
Den Amaranth mit den 450 ml Wasser zum Kochen bringen, bei kleinster Flamme 25-30 Minuten köcheln lassen. Achtung: die letzten Minuten immer wieder umrühren, die Mischung hat gegen Ende der Garzeit einen Hang zum Anbrennen. Dann auf der ausgeschalteten Herdplatte noch zehn Minuten nachziehen und anschließend auf "lauwarm" abkühlen lassen,

Zubereitung des Hefeteiges:
Die Mehle mischen, die Hefe unterbröseln, Salz, Zucker und die lauwarme Amaranth-Masse sowie ca. 60 ml lauwarmes Wasser dazugeben und in der Küchenmaschine oder von Hand einen Hefeteig bereiten. Meistens reicht die angegebene Wassermenge, je nach Mehlbeschaffenheit, ansonsten gibt man nach einigen Minuten noch mal ganz wenig Wasser (ca. 10 ml) dazu.

Den Hefeteig mit Folie oder einem Teller abdecken und an einem mäßig warmen Plätzchen etwa eine Stunde gehen lassen. In dieser Zeit sollte der Teig sein Volumen etwa verdoppeln.

Danach den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchwirken, in 8 etwa gleichgroße Stücke teilen, diese einige Minuten entspannen lassen. Dann zu Rollen formen, diese an beiden Enden spitz zusammen kneifen und etwas flach drücken. Auf ein vorbereitetes Backblech legen und mit Stärkemehl besieben.

Rechtzeitig den Ofen auf 250 ° O/U vorheizen, ein altes Backblech mit aufheizen.

Die Teiglinge 30 Minuten gehen lassen, dann mit einem Sägemesser der Länge nach ca. 1/2 cm tief einschneiden, dabei die Spitzen aussparen, also nicht über die ganze Länge schneiden (nicht drücken, nur schneiden!) und sofort ins heiße Rohr geben, eine Tasse heißes Wasser in das miterhitzte Backblech schütten und die Türe rasch schließen. Nach 10 Minuten "Dampf ablassen" und etwas Hitze. Zu diesem Zweck die Backofentüre kurz und weit öffnen und wieder schließen. Den Ofen auf 180-190 ° zurückschalten die Brötchen in weiteren 20 Minuten fertig backen.

Anstelle der Brötchen kann man aus dem Teig auch drei Brotstangen zubereiten, die 2. Backzeit beträgt dann 30 Minuten.