Quark - Pudding - Creme mit Mandarinen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Buttermilch

Durchschnittliche Bewertung: 3.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 09.02.2011



Zutaten

für
250 g Quark
250 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
5 EL Buttermilch
1 kl. Dose/n Mandarine(n) (Abtropfgewicht: 175 g)
50 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
evtl. Vanille
250 ml Buttermilch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Das Puddingpulver mit den 5 EL Buttermilch anrühren, anstatt mit der normalen Milch, wie auf der Packung angegeben. Dann die 250 ml Buttermilch und die 250 ml Milch in einem Topf mischen und den Pudding weiter nach Packungsanleitung zubereiten. Nach dem Einrühren aber nicht kaltstellen!

Quark und Pudding miteinander verrühren, mit Vanillinzucker und normalem Zucker mischen und je nach Geschmack mit echter Vanille verfeinern. Danach die Mandarinen abtropfen lassen und die Creme in kleine Schälchen füllen, in denen die Creme auch serviert werden soll. Die Mandarinen dekorativ auf der Creme verteilen und ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Wer möchte, kann natürlich auch andere Früchte nehmen, wie zum Beispiel: Himbeeren, Aprikosen, Erdbeeren, Ananas, Kiwi, Johannisbeeren, ...

Auch lecker: Statt Vanillepudding Schokopudding nehmen oder einfach noch Kakaopulver und etwas Milch zugeben und mit Bananenscheiben garnieren.

Natürlich können die Früchte auch direkt in die Creme gerührt werden. Dann sollte sie allerdings nicht mehr zu heiß sein!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eulchen1812

Bei mir hat alles geklappt und hat lecker geschmeckt! Bei uns ga es ganz einfachen Obstsalat dazu😋

06.08.2021 18:42
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, es ist ein sehr leckeres Rezept gewesen, vielen Dank LG Isy

01.05.2017 00:28
Antworten
gotreg

Hallo, ich habe den Quark-Pudding an Ostern zubereitet. War ganz ok, aber das war es dann auch. Ich habe jahreszeitlich bedingt Erdbeeren genommen (vielleicht lag es daran). Sorry nichts für ungut. Gruß Regina

22.04.2014 21:40
Antworten
krabbelkaefer

Hallo, wie haben die Creme heute ausprobiert und sie hat uns ganz gut geschmeckt. Aufrgrund der Jahreszeit habe ich zum Dekorieren frische Mandarinen genommen. Bei mir fing der Pudding auch an auszuflocken, aber ich habe die Masse richtig kräftig durchgeschlagen und dann verschwanden die Flocken. Ich denke also wirklich, das ordentlich rühren hier der Knackpunkt ist. LG krabbelkaefer

10.02.2013 15:21
Antworten
OnlyPink

Hallo Katrinele, schade, dass das Rezept bei dir nicht funktioniert hat. Woran das liegen könnte, weiß ich aber auch nicht. Ich habe es genauso wie oben beschrieben "gekocht" und hatte keine Probleme. Das Puddingpulver sollte auf jeden Fall komplett aufgelöst sein, bevor es in die heiße Buttermilch/Milch-Mischung kommt. Ich habe auch durchgehend gerührt, damit nichts anhängt. Vielleicht hatte ich daher keine Flocken. Du kannst es ja vielleicht mit einem Drittel Buttermilch und 2 Dritteln Milch noch einmal probieren. Dann ist der Buttermilchanteil nicht so hoch und die Gefahr, dass es Flockt geringer. Trotzdem liebe Grüße.

28.07.2011 22:36
Antworten
Katrinele79

Hat bei mir nicht geklappt. Beim Puddingkochen flockte die Buttermilch und der Pudding wurde entsprechend nicht cremig sondern hatte Bröckchen. Schade. Vielleicht hab ich auch was falsch gemacht?

28.07.2011 22:29
Antworten