Husarenkrapfen mit Schokotupf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für 25 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 09.02.2011 4338 kcal



Zutaten

für
170 g Butter
70 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
2 Eigelb
180 g Mehl
50 g Schokoladenraspel
100 g Haselnüsse, gehackte
180 g Schokolade, zartbitter
4 EL Sahne
1 EL Honig

Nährwerte pro Portion

kcal
4338
Eiweiß
63,25 g
Fett
296,79 g
Kohlenhydr.
356,66 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 18 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 8 Minuten
140 g Butter mit dem Zucker, Vanillezucker, Salz schaumig rühren. Eigelb unterrühren, Mehl und Schokoraspel unterkneten. Nun den Teig in Folie wickeln und eine Stunde kalt stellen.
Teig zu kleinen Kugeln formen, in den gehackten Nüssen wälzen. Mit ca. 3 cm Abstand auf Bleche mit Backpapier setzen. In die Kugelmitte werden nun mit einem bemehlten Kochlöffelstiel Vertiefungen gedrückt.
Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten 18 Min. backen (Umluft 160 Grad und ca. 15 Min.) Abkühlen lassen!

Schokolade hacken und mit der Sahne, Honig und 30 g Butter über einem heißen Wasserbad zerlassen. Abkühlen lassen, bis die Masse spritzfähig ist. Mit einem Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle die Schokolade in die Vertiefungen spritzen, fest werden lassen.

Man kann auch fertige Schokoladenglasur im Beutel verwenden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pontresina2000

Ich nehme statt Haselnüssen Mandeln und statt Schokolade Aprikosenmarmelade. Sehr leckere, fruchtige Variante!

25.12.2016 14:37
Antworten
DagJan

Danke für das Foto....sieht superlecker aus!

06.01.2014 17:48
Antworten
DagJan

Danke und frohes Fest!

26.12.2016 15:53
Antworten
DagJan

Danke, für die tollen Fotos!

06.01.2014 17:48
Antworten
DagJan

Danke! Ich freue mich auf das Bild!

08.12.2013 20:51
Antworten
Sahnewölkchen

Hallo DagJan, nach diesem Rezept mache ich schon seit Jahren meine Plätzchen. Es wundert mich, das es noch keiner kommentiert hat. Das Nachbacken lohnt sich auf jeden Fall!!! Sie sind soo lecker. Ich nehme allerdings gehackte Mandeln statt Haselnüsse. Backe sie gerade ;-) Ganz klar 5*****Sterne! Liebe Grüße und Danke Sahnewölkchen Bild ist unterwegs

07.12.2013 11:46
Antworten