Holundergelee


Rezept speichern  Speichern

9 Gläser a 225 ml

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 08.02.2011 2274 kcal



Zutaten

für
650 ml Saft (Holunderbeer-)
250 ml Apfelsaft
1 Zitrone(n), Saft davon
1 kg Gelierzucker
4 cl Schnaps (Apfelkorn)

Nährwerte pro Portion

kcal
2274
Eiweiß
6,22 g
Fett
3,13 g
Kohlenhydr.
516,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Holunder-, Apfel- und-Zitronensaft zusammen mit dem Gelierzucker in einem Topf unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Alles sprudelnd kochen lassen, bis der Zucker gelöst ist und die Gelierprobe gelingt. Den Schaum abschöpfen und den Apfelkorn darunter rühren. Das Gelee in Gläser füllen und sofort verschließen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jörg-kocht-gut

wenn ich die Holunderbeeren gekocht und den Saft abgeseiht habe, koche ich die Beerenreste nochmals mit dem Apfelsaft auf, bevor ich ihn zum Holundersaft gieße. Das holt noch mehr Aroma aus den Herren. Statt Apfelkorn geht auch Glenfiddich.

20.08.2017 19:02
Antworten
Wolke4

Hallo, ich habe auch dieses Holundergelee nachgekocht - allerdings OHNE Schnaps ! Es ist wirklich sehr lecker ! Sofort abgespeichert :) Danke ! Liebe Grüße W o l k e

30.08.2013 15:22
Antworten
Eiskimo

Hallo, ich habe das Gelee mit 500g Gelierzucker 2:1 gekocht. So war es und süß genug. Mit dem Apfelsaft wirklich lecker. LG Eiskimo

18.09.2011 22:03
Antworten
Renate1

Hallo, beim Gelierzucker ist sicher 1:1 gemeint??Oder??Ist es da nicht etwas zu süss?Ich koche immer mit 2:1. LG Renate

12.02.2011 21:32
Antworten