Schinken - Tzatziki Zwiebelbrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 07.02.2011 1619 kcal



Zutaten

für
2 Frühlingszwiebel(n)
375 g Weizenmehl
1 Pck. Hefe (Hefeteig-Garant)
1 TL Salz
100 g Schinken, gewürfelt
75 ml Milch
200 g Tzatziki
Sonnenblumenkerne

Nährwerte pro Portion

kcal
1619
Eiweiß
83,41 g
Fett
13,10 g
Kohlenhydr.
283,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Frühlingszwiebeln waschen und in kleine feine Ringe schneiden. Das Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: ca. 200°C, Heißluft: ca. 180°C).
Das Mehl zusammen mit der Hefe vermischen und mit den übrigen Zutaten mit einem Mixer in etwa 2 Min. zu einem glatten Teig verarbeiten. Je nachdem auch gerne mit etwas mehr Milch. Den Teig in gleich große Stücke teilen, ihn zu Kugeln formen und auf dem Backblech ablegen. Die Teigkugeln mit Milch bestreichen und nach Belieben mit Schinkenwürfeln und Sonnenblumenkernen bestreuen, ca. 15 Minuten ruhen lassen und dann etwa 20 Minuten backen. Mit Hilfe des Backpapiers das Brot vom Blech ziehen und warm oder kalt servieren. Auch gut geeignet zum Einfrieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pizza2

Ein super leckeres Brot. Wir hatten Lachsschinken genommen. Super Geschmack. 2/3 Weizenmehl und 1/3 Dinkelmehl.

02.02.2019 18:04
Antworten
v-maxmik

Danke für das Rezept! Sehr, sehr lecker. Musste ein wenig mehr Milch nehmen und hab Speckwürfel statt Schinken in den Teig gemischt.

22.07.2017 18:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mega lecker hab ich schon oft gebacken.Ist mal was anderes.

24.03.2017 14:13
Antworten
meierlein

Hallo die Brötchen gab es gestern als Vorspeise mit selbstgemachten Tzatziki.... die Gäste waren begeistert.... und ich auch 👍🏻 Ich hab den Teig aber bevor ich die Brötchen geformt habe fast 2 Stunden gehen lassen und zwischendurch immer mal durchgeknetet.

26.02.2017 10:02
Antworten
stanie11

Sowas von lecker, danke für das GEILE Rezept!!!!!

28.10.2015 17:00
Antworten
stanie11

Ich gebe 1000 Sterne;-))

28.10.2015 17:02
Antworten
Leeeckermäulchen

Hallo, ich habe gestern das Brot gebacken....es war so Gut, dass ich 5***** für das Rezept gebe. LG Marion

02.03.2011 09:10
Antworten
Nici_Nudel

Hallo! Auch ich habe dieses Wochenende dieses Brot als Brötchen gebacken. Ich habe ca. 50 ml Milch mehr gebraucht. Außerdem habe ich halb Mehl Typ 405 und halb Dinkel-Vollkornmehl genommen. Da ich keine Sonnenblumenkerne hatte, habe ich einfach Kürbiskerne auf die Brötchen gestreut. Schinken habe ich keinen verwendet, sondern kleine Speckwürfel in den Teig getan, das schmeckt mir besser. Diese Brötchen schmecken super, vor allem wenn sie noch warm sind. Liebe Grüße Nici_Nudel

21.02.2011 09:16
Antworten
Froeschlein2005

Hallo, habe am Wochenende dieses Brot in Brötchenform nachgebacken. Die waren richtig super lecker. Vielen Dank für das Rezept! Liebe Grüße Froeschlein

14.02.2011 09:13
Antworten