Pfälzer Zwiebelkuchen mit Blätterteig


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (76 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 05.02.2011 4643 kcal



Zutaten

für
1 Paket Blätterteig
1 kg Zwiebel(n), in Ringe schneiden
250 g Speck, gewürfelt
1 Becher Sahne
5 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Muskat
Kümmel
Öl -Buttergemisch für die Zwiebelringe

Nährwerte pro Portion

kcal
4643
Eiweiß
96,43 g
Fett
385,90 g
Kohlenhydr.
187,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Blätterteig ausrollen und auf ein Backblech geben, mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Zwiebelringe in dem Öl-Buttergemisch glasig dünsten, das geht auch 10 Minuten in der Mikrowelle. Mit den Speckwürfeln mischen. Diese Mischung auf dem Blätterteig verteilen.
Sahne, Eier und Gewürze kräftig aufschlagen und über das Speck-Zwiebelgemisch gießen.
Backzeit: 40 Minuten



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schwalbe

Hallo, leider musste ich das Gericht ganz entsorgen. Weiß nicht, wie das passieren konnte. Als erstes ist mir aufgefallen, dass die Soße ziemlich dünn war. Habe dann noch einen halben Becher Saure Sahne zugefügt. Dann bei 200° auf der mittleren Ebene.... nach 10 Minuten waren die Zwiebeln schon sehr schwarz und nach 3-4 Minuten waren sie verbrannt. Ich habe im Leben schon etliche Zwiebelkuchen etc. gebacken, doch sowas ist mir noch nie passiert. Will nicht sagen, dass es am Rezept liegt... Bin nur traurig, dass ich die guten Zutaten.... Passiert Euch sowas auch schon mal? Die danach bestellte Pizza war auch grottenschlecht! Also einfach nicht mein Tag! Liebe Grüße, Schwalbe

03.04.2021 20:33
Antworten
-LiebegehtdurchdenMagen-

Ein wirklich leckeres und schnelles Gericht. Jedoch klang 1 kg Zwiebeln recht viel, daher habe ich nur 500g genommen. Und es war absolut ausreichend. Mit Salatbeilage, bekommt man vier Leute satt....

09.02.2021 20:46
Antworten
accina

Super Rezept! Habe nur mehr Zwiebeln und saure Sahne genommen, da diese weg musste! Geht schnell, schmeckt gut. Volle Punktzahl!

16.11.2020 15:36
Antworten
schnucki25

Sehr schönes Rezept und sehr lecker, bei uns Salat dazu fertig 😋

13.10.2020 18:48
Antworten
DieFöderierteFutterFraktion

Habe den Kuchen für meine Jungs (mussten auch ein bisschen mit anpacken) und ausgewählte geladene Gäste gezaubert. Leider spielte der Ofen etwas verrückt, sodass wir den Kuchen direkt nach dem Backen verzehrten. Dazu gab es selbstverständlich neuen Wein (Achtung: Rechtzeitig einen Vorrat anlegen, der gute Federweiße ist tw. bereits Anfang Oktober vergriffen!). Die Reste am Folgetag schmeckten dann allerdings um Welten besser.

10.10.2020 12:42
Antworten
Betty4862

Hallo Kaffeeluder! Würde Deinen Zwiebelkuchen ja gerne mal ausprobieren. Wüsste nur gerne ob Du TK-Blätterteig oder den aus der Kühltruhe nimmst. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. LG Betty

07.05.2011 23:16
Antworten
Kaffeeluder

Guten Morgen Betty, ich nehme immer den gerollten aus der Kühltheke. Liebe Grüße Rita

08.05.2011 08:45
Antworten
edithludwig

Was ist da für ein Unterschied??????????

17.09.2014 07:51
Antworten
SchmackoFatz3

Das war der beste Zwiebelkuchen, den ich bis jetzt gegessen habe und im Frankfurter Raum essen wir öfters welchen... Schöner dünner knuspriger Boden durch den Blätterteig und auch schön saftig.Perfekt! Vielen Dank für das schöne Rezept an Kaffeeluder. Gruß der SchmackoFatz3

06.05.2011 14:55
Antworten
Kaffeeluder

Hallo, danke für die Sternchen, bin ich jetzt im Sternenhimmel????? Lustig, ich habe den am Mittwoch auch gemacht. Wenn Du meine Bilder sehen magst, die sind in meinem Fotoalbum (wo auch sonst) unter Pizza,Quiches und co Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir das Kaffeeluder

06.05.2011 15:50
Antworten