Backen
Frühling
Kuchen
Ostern

Mandarinen - Zupfkuchen

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 bei 191 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

Blechkuchen (nicht nur) zu Ostern

25 min. normal 02.02.2011
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für

Für den Knetteig:

425 g Mehl
3 EL Kakaopulver
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
3 TL Backpulver
2 Ei(er)
250 g Margarine

Für die Füllung:

250 g Butter, (Süßrahm)
1 kg Quark, Magerstufe
250 g Zucker
2 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
4 Ei(er)

Für den Belag:

2 Dose/n Mandarine(n), abgetropft


Zubereitung

Für den Knetteig Mehl mit Kakao, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mischen. Eier und Margarine zufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Kalt stellen.
Den Teig nochmals kurz durchkneten. 2/3 des Teiges auf einem gefetteten Backblech auslegen.

Für die Füllung die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Quark mit Zucker, Puddingpulver und Eier in eine Rührschüssel geben. Die Zutaten zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Zuletzt die geschmolzene Butter zufügen und sorgfältig unterrühren. Nun die Quarkmasse auf den Teigboden geben und glatt streichen.
Die abgetropften Mandarinen auf der Quarkmasse gleichmäßig verteilen. Den restlichen Schokoteig in Stücke zupfen und dekorativ auf dem Kuchen verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei (Umluft) 160°C ca. 40-45 Minuten backen (Stäbchenprobe).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung



Verfasser




Kommentare

Alf99

Hallo,

wir hatten den Kuchen am Wochenende. Absolut lecker. Den wird es jetzt öfter geben. Danke fürs Rezept.

Gruß Alf

02.03.2011 17:50
Antworten
kolly

Habe den fertigen Kuchen nun vor mir und schon mal ein Stück probiert. Er schmeckt mir sehr gut und ist (eigentlich) auch einfach zuzubereiten. Das einzige Problem hat mir bereitet, den Teig auf das Blech zu bekommen. Das war ein bißchen Fummelarbeit.
Mit den Mandarinen ist eine tolle Idee und ich werde ihn morgen meinen Eltern vorsetzen. Ihnen wird er ebenfalls ganz sicher schmecken.
Danke.
Tolles Rezept.

02.04.2011 21:08
Antworten
Rabaukenteam

Hi,
ich bin Backanfänger ;) und ich muss sagen es ist ein super Rezept. Schnell einfach und lecker !!! Danke

26.04.2011 13:23
Antworten
AnnaGTR

Obwohl ich keinen Käsekuchen mag hab ich den für eine Familienfeier gebacken und allen hats super geschmeckt! Ist eine schöne Abwechslung zum "gewöhnlichen" Käsekuchen ;)

03.06.2011 20:40
Antworten
Laryhla

Huhu,

ein einfacher und leckerer Kuchen. Meine Lieben werden begeistert sein ;-)
Ich hatte keine Probleme mit dem Teig. Ich hatte eher zu viel... Habe aber auch eine rechteckige Backform benutzt. Da war die Menge wohl etwas mehr. Die Mandarinen habe ich auch nicht alle benötigt. Die Menge an Quarkmasse hat allerdings super gereicht.

LG
Laryhla

01.04.2012 21:11
Antworten
MonCheri2

Lies doch bitte alle Kommentare und schau Dir die Foto´s an. Damit wird Deine Frage schon beantwortet.

28.04.2019 10:17
Antworten
ninja1977

Hallo und frohe Ostern:-)
Sehr köstlicher Kuchen,kam zu Ostern gut an:-)
Mir war der Teig zu fest,habe Milch zugegeben,war lecker und hat funktioniert.
Wurde auch mach dem Rezept gefragt :-)
Herzlichen Dank

22.04.2019 16:42
Antworten
MonCheri2

Der Kuchen hat sehr gut geschmeckt. Ich habe allerdings die Kalorien reduziert. In die Füllung kam nur 125 g Butter und 150 g Zucker. Das hat vollkommen gereicht. Habe 25 Stück raus bekommen (Backblech 30x40 cm, innen gemessen). Diese Stückchengröße eignet sich gut auf die Hand zum Essen.

LG
MonCheri2

29.04.2019 18:54
Antworten
jordbaere

Sehr leckerer Kuchen, hat allen sehr gut geschmeckt!
Gerade im Sommer eine tolle Alternative

05.06.2019 22:49
Antworten
jordbaere

Sehr leckerer Kuchen, hat allen sehr gut geschmeckt!
Gerade im Sommer eine tolle, etwas frischere Alternative zu klassischem Zupfkuchen.

Ich habe ihm mit der Hälfte des Zucker gebacken (mach ich bei allen Rezepten) und für die Füllung auch nur die Hälfte der Butter genommen.
Außerdem habe ich eine Hälfte des Blechs mit frischen Himbeeren statt Mandarinen belegt. Hat man quasi gleich 2 verschiedene Kuchen. :)

05.06.2019 22:52
Antworten