Roros griechische Schweinemedaillons


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 01.02.2011 721 kcal



Zutaten

für
2 große Schweinefilet(s) -Köpfe
etwas Olivenöl, zum Anbraten
etwas Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
etwas Salz

Für die Marinade:

4 Zehe/n Knoblauch
etwas Zitronensaft
etwas Worcestersauce (einige Tropfen)
1 Tropfen Tabasco
2 TL Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
1 ½ EL Oregano, getrocknet
1 TL Basilikum, getrocknet
1 TL Thymian, getrocknet
1 Msp. Piment, gemahlen
1 Msp. Zimtpulver
2 TL Paprikapulver, edelsüß
etwas Olivenöl, so viel, dass das Fleisch damit bestrichen werden kann

Außerdem:

1 große Zwiebel(n)
1 Pck. Feta-Käse, (200 g)

Nährwerte pro Portion

kcal
721
Eiweiß
61,75 g
Fett
46,10 g
Kohlenhydr.
12,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 23 Minuten
Die Schweinefiletköpfe von Sehnen befreien und in jeweils 3 Stücke schneiden (so, wie das Fleisch es vorgibt)

Die Kräuter für die Marinade vermischen. Mit dem Zitronensaft durchfeuchten. Dann soviel Olivenöl zugeben, dass es ausreicht, das Fleisch damit zu bestreichen (die Menge richtet sich nach der Größe der Filetköpfe).

Wir selbst halten uns nicht so genau an die Mengenangaben, da wir "nach Gefühl" arbeiten.

Fleischstücke mit der Marinade bestreichen und in eine kleinere Schüssel geben. Mit Frischhaltefolie abdecken und für ca. 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Marinade vom Fleisch mit einem Löffel herunterkratzen (nicht mit einem Messer, da sonst Fleischfasern verletzt werden könnten). Die Marinade unbedingt abkratzen, sonst verbrennen die Kräuter nachher beim Braten!

Die Fleischstücke im heißen Olivenöl von beiden Seiten braten (medium - Fingerprobe!). Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, etwas getrockneten Oregano drüberstreuen und auf vorgewärmten Tellern mit Zwiebelscheiben und Feta-Käse anrichten.

Dazu reichen wir einen griechischen Salatteller, Tzatziki und griechische Bratkartoffeln oder Pommes.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stift1

Hi Leeni, danke für Deine schnelle Antwort - leider war ich schon längere Zeit nicht mehr "hier". Aber wohl genaues Timing - morgen ist wieder "Grieche" angesagt :)) Liebe Grüße Stift

12.08.2013 14:02
Antworten
leeni2507

Hallo Stift! Es gibt hier auch griechische Restaurants und sind auch sehr besucht. Aber wir Deutsche moegen es besonders gerne :). Liebe Gruesse Leeni

16.07.2013 17:31
Antworten
Stift1

Hallo Leeni, danke für die tolle Rückmeldung! Gibt es eigentlich unter den Kanadiern auch Fans für griechisches Essen - oder ist das eher unter den deutschen Auswanderern gefragt? Danke auch für 5**** - ich freue mich schon auf das Foto! Liebe Grüße Stift

16.07.2013 15:30
Antworten
leeni2507

Hallo Stift! Ich habe die Medaillons fuer unseren griechischen Abend zubereitet und das war ganz besonders lecker! Ein tolles Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Foto ist unterwegs Liebe Gruesse Leeni

12.07.2013 07:05
Antworten
Stift1

Hallo sschlumpfine, freut mich, dass Dir das Gericht auch geschmeckt hat! Die Schmortomaten und die Quark-Kartoffeln haben bestimmt prima dazu geschmeckt... Danke für die gute Bewertung! Übrigens: Nochmals danke - ich habe nämlich gerade gesehen, dass ich ganz vergessen hatte, die Bilder hochzuladen... *lach* LG Stift

04.02.2011 18:18
Antworten
sschlumpfine

Hallo, sehr lecker! Gibt es bestimmt öfters. Wir hatten Schrat's Schmortomaten und Quarkkartoffeln dazu. Ein Gedicht! LG und danke für's Rezept sschlumpfine

03.02.2011 23:53
Antworten