Backen
Brot oder Brötchen
Frühstück
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dinkel - Quarkbrötchen

Für pikanten und süßen Belag, für 6 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 01.02.2011 1515 kcal



Zutaten

für
350 g Dinkelmehl
250 g Magerquark
1 Pck. Backpulver
1 Ei(er)
1 TL, gestr. Salz
Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
1515
Eiweiß
84,58 g
Fett
12,98 g
Kohlenhydr.
249,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Mehl, Backpulver und Salz mischen, mit Quark und Ei erst mit einer Gabel, dann mit der Hand verkneten. Aus dem Teig mit bemehlten Händen Kugeln rollen, Brötchen ausformen und mit einem Messer ein Kreuz einritzen. Anschließend die Brötchen mit etwas Wasser bepinseln.
Im vorgeheizten Ofen bei 200°C 20-25 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susavoice

Hat das schonmal jemand mit einem Anteil Mandel- oder Kokosmehl als Low Carb Variante ausprobiert? Und werden die Beötchen knusprig?

02.06.2018 13:10
Antworten
jaza145

Kann man den Teig auch am Vorabend vorbereiten, um die Brötchen am nächsten Tag einfach nur noch zu backen?

28.11.2017 21:12
Antworten
luderchen

Dankeschön

30.03.2017 19:35
Antworten
Helena-Block

Ich habe die Brötchen in ein Gefrierbeutel aufbewahrt. Schmecken am dritten Tag noch sehr lecker.

03.03.2017 00:02
Antworten
luderchen

Und wie bewahrt man die Brötchen am besten auf, ohne dass sie hart werden?

26.02.2017 12:36
Antworten
Amboss110

Hallo SchmackoFatz, jaja - wer lesen kann, ist klar im Vorteil - sorry!!! Gruß Amboss110

12.02.2011 11:23
Antworten
Amboss110

Hallo SchmackoFatz, würde auch gern dein Rezept ausprobieren und möchte aber vorher wissen, wieviele Brötchen man ungefähr dabei herausbekommt? Liebe Grüße Amboss110

12.02.2011 09:23
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo Amboss110, wie in der Überschrift erwähnt ist das Rezept für 6 Brötchen ausgelegt. Gruß der SchmackoFatz3

12.02.2011 09:44
Antworten
Garance

Das geht ja wohl blitzartig und narrensicher! Ich habe den Dinkel selbst gemahlen und circa 20 g weniger verwendet als angegeben. Sehr wohlschmeckend, am liebsten nur mit Butter! Obwohl sie mit Schinken auch lecker sind. Danke sehr, die gibt es in Zukunft öfter.

05.02.2011 11:03
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo Garance, es freut mich, das die Brötchen euch geschmeckt haben und vielen Dank für die gute Bewertung. Gruß der SchmackoFatz3

05.02.2011 11:18
Antworten