Backen
USA oder Kanada
Kekse

Rezept speichern  Speichern

Snickerdoodles

Familienrezept aus den USA, für 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 01.02.2011



Zutaten

für
100 g Zucker
200 g Zucker, braun
200 g Butter
2 m.-große Ei(er)
2 TL Vanilleextrakt
500 g Mehl
¾ TL Natron, oder Backsoda
¼ TL Salz
3 TL Zucker
1 TL Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Ofen auf 150°C vorheizen.

3 TL Zucker mit 1 TL Zimt mixen und beiseite stellen.
Für den Teig den Zucker mit dem braunen Zucker vermischen und nach und nach die Butter hinzufügen. Dann die Eier und den Vanilleextrakt unterrühren.
Mehl in einer separaten Schüssel mit Salz und Natron mischen, danach die Zucker/Butter-Mischung hinzufügen. Nur so lange wie nötig rühren (langes Rühren macht die Kekse härter).

Den Teig zu Kugeln mit etwa 2,5 cm Durchmesser formen und jede in der Zucker/Zimt-Mischung rollen.
Dann die Kugeln 18-20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

klitzeklein1

Hallo! Hört sich interessant an, welche Konsistenz haben die fertigen Kekse? Also, wenn man alles richtig macht natürlich :)

15.11.2019 20:12
Antworten
caddymuc

Ich habe die Snickerdoodles heute gemacht und sie sind sofort auf Platz 1 gelandet... aber man muss die Kugeln wirklich klein machen, sonst werden es riesige Kekse.. :D. einfach perfekt.... wenn auch süß..

11.12.2017 13:36
Antworten
cookingspring

Hallo Jussmann! Ich backe dein Rezept nun schon das 3. Jahr in Folge und die Snickerdoodles sind von allen Plätzchen immer als erstes weg ;) ich bin durch Zufall über dieses Rezept gestoßen -und bei der Durchsicht der Zutaten kann man sich ja schon ein Bild machen, ob eine so hohe Butter/Zucker Konzentration das richtige für einen ist... für uns zur Weihnachtszeit definitiv! Belohnt wird man dafür mit einem feinen Zimtgenuss, der direkt nach dem Backen förmlich im Mund dahin schmilzt u nach kurzer Lagerung die knusprige Keks Konsistenz bekommt, die unsere Kinder so lieben! Vielen Dank für dein tolles Rezept!

20.11.2017 09:50
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, genauso müssen Snickerdoodles schmecken, vielen vielen Dank LG Isy

26.12.2016 23:34
Antworten
MR11

Diese Kekse machen absolut süchtig. Ich als Zimtfan liebe sie. Den Geschmack kann ich nicht beschreiben. Einfach reinbeißen und es kommt zur Explosion. Jedes Jahr gerne wieder..... Danke für das Megarezept.... Lg

18.12.2016 15:33
Antworten
Alysanne

Ich bin, genau wie rosifrau und kaddini, durch die NCIS-Folge auf die Suche nach einem Snickerdoodles-Rezept gegangen und auf dieser Seite gelandet. Mein Mann und ich lieben Zimt, also war ich sicher, dass diese Kekse ankommen. Und dazu ein Rezept, das so einfach uns schnell zu machen ist. Was soll ich sagen außer: sind die lecker!!!!! Vielen Dank, Jussman! @kigele - soweit ich weiß ist 'Snickerdoodle' nur ein Nonsens-Name der gar nichts bedeutet.

22.11.2013 19:08
Antworten
kigele

Ich liebe Rezepte, die so schnell gehen und soo lecker schmecken! Waren ruckzuck zusammengerührt, schnell gebacken (mein Ofen brauchte nur 13 Minuten) und genauso schnell aufgegessen und alle waren begeistert! Dafür 5 Sterne! Das erste Mal backe ich immer genau nach Rezept, beim 2. Mal habe ich auch Zimt in den Teig und einen Eßlöffel Amarettolikör dazugegeben. War superlecker! Weiß eigentlich jemand, was Snickerdoodles genau heißt? So direkt übersetzten läßt es sich ja nicht. Als ich es das erste Mal hörte,dachte ich, da rührt man geschnittene Snickers drunter. Auf jeden Fall vielen Dank für dieses Rezept!

22.11.2013 15:22
Antworten
kaddini

Die Kekse sind total klasse- ich muss zugeben, dass ich, wie rosifrau auch, durch NCIS auf diese Kekse gekommen bin. Nun kommt bei uns der Herbst nicht so richtig in Gang und ich wollte trotzdem schon ein paar Kekse backen und habe deine ausprobiert. Sie sind super! Zwar hat bei mir der Teig locker für 50 Plätzchen gereicht, die Zimt-Zucker-Mischung musste ich erneuern, weil sie nicht für die Mehrzahl Plätzchen gereicht hat, aber die Backangaben passten 1a . Bei uns gibt es in der Stadt eine Konditorei, die heiße Waffeln verkauft und deine Kekse schmecken genau wie die Waffeln- total klasse ! Selbst mein Freund, NCIS Fan aber kein Freund von Zimt, nascht jedesmal an der Keksdose wenn er vorbeigeht. Total super! Die wird es auf jeden Fall öfter geben :)

24.10.2013 16:25
Antworten
rosifrau

Hallo Jussmann, ersteinmal Dankeschön für dieses wunderbar einfache und dabei sooooo leckere Keksrezept. Ich bin eigentlich durch puren Zufall auf die Existenz von "Snickerdoodles" gestossen. Wir haben eine Folge "NCIS" gesehen und darin wurden die Kekse gebacken und als sehr lecker dargestellt. Also bin ich auf chefkoch.de gegangen und wollte mal sehen ob es da ein Rezept gibt. Deine Variante hat mich sehr angesprochen, Zutaten hatte ich zu Hause und auf in die Küche und nachbacken. Ich muss sagen einfach super lecker ! Die habe ich heute garantiert nicht zuletzt gebacken.

25.06.2013 15:14
Antworten
butterfly00

Hallo und Danke für dieses leckere und sehr einfache Rezept für unglaublich verführerische Kleingebäckteilchen ! Ich hatte sie bei einer Kollegin probiert und fand die Doodles echt gut. Das Rezept wurde sofort ausgetauscht und probiert. Die Kekse sind eine sehr leckere Kleinigkeit zum Kaffee! Meine Familie und die Kollegen meines Mannes lieben sie - gleich backe ich sie zum Zweiten Mal. Diesmal aber als Stäbchen, damit sie sich besser in den Kaffee tunken lassen - hihi! Also vielen Dank dafür!

11.03.2012 12:22
Antworten