Selbstgemachter Senf grob oder fein


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 11.12.2018



Zutaten

für
200 g Senfkörner
150 ml Balsamico
150 ml Weißwein, (alternativ Wasser)
2 EL Salz
2 EL Honig, oder brauner Zucker
1 Schuss Rapsöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 21 Tage Gesamtzeit ca. 21 Tage 20 Minuten
Für einen feinen Senf die Senfkörner etappenweise sehr fein mahlen bzw. mit einem Mörser zu Senfmehl verarbeiten. Dieses „Mehl“ anschließend durch ein Spitzsieb geben, die restlichen Zutaten zufügen und gut vermengen.
Möchten Sie den Senf etwas grober haben, werden die nur grob gemahlenen Senfkörner nicht noch einmal durchgesiebt.
Die Konsistenz beider Senfarten sollte eher breiig sein.

Damit sich der Senfgeschmack so richtig entfalten kann, sollte er für einige Stunden offen quellen und ab und an umgerührt werden. Anschließend kann er in Gläser gefüllt werden und darf im Kühlschrank verschlossen noch ca. drei Wochen nachziehen, bevor er Verwendung findet.

Weitere Senfideen:
Honig-Mohn Senf (mehr Honig und Mohnkörner beifügen)
Mediterraner Kräutersenf (getrocknete Kräuter dazu geben)
Orangen-Chili Senf (mit abgeriebener Orangenschale und Chiliflöckchen verfeinern)

Viel Spaß beim „Senfen“!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

also ich male die senfkörner immer ganz fein, dann mögen wir es am liebsten. den Senf mache ich regelmäßig, kommt bei mir in fast alle dressings etc rein, super lecker und 5 Sterne! LG kathi

20.04.2018 11:21
Antworten
Sonnenscheinstrahlen

Ich möchte dieses Rezept ausprobieren, aber wie lang hält sich dieser Senf? Kann man den einkochen oder einfrieren?

04.03.2018 22:52
Antworten
Kochfan-Joerg

Ob man ihn einfrieren kann, weiss ich nicht, aber Du solltest ihn auf keinen Fall kochen !!! Da wird er naemlich bitter. Im Kuehlschrank haelt er sich mindestens 6 Monate.

24.11.2018 07:03
Antworten
Meisterseimel

Tolles Rezept, anstatt 2 Eßlöffel Salz habe ich zwei Teelöffel Salz genommen. Bei Zumischung von braunem Senf wird er schön scharf. Viel besser als der gekaufte Senf!

12.02.2018 16:11
Antworten
Loupus

Hallo, wie viel Senf bekomme ich denn bei der Zutatenmenge? Also wie viele Gläser brauche ich?

05.12.2017 21:02
Antworten
hardyr

Hallo, ich habe ein Frage zum Zubehör: Von welcher Firma ist der Mixer, der bei der Senfherstellung verwendet wird? Danke!

24.02.2011 00:39
Antworten
Alrak

Im Rezept steht brauner Zucker, auf dem Video ist es weißer.Welcher Zucker ist wohl besser? L.G.

14.02.2011 11:56
Antworten
Chefkoch_Mandy

Hallo Alrak, nach der Videoherstellung haben wir festgestellt, dass sich brauner Zucker oder Honig etwas aromatischer auf den Senf auswirkt und deshalb diesen "Tipp" im Rezept aufgenommen! Viele Grüße, Mandy Scheffel / chefkoch.de

14.02.2011 17:18
Antworten
Crusaderbass

wie lange ist dieser Senf denn haltbar ???

02.02.2011 14:12
Antworten
Chefkoch_Mandy

Hallo Crusaderbass, drei bis sechs Monate, dunkel und kühl gelagert, sollte der Senf haltbar sein! Viele Grüße, Mandy Scheffel / chefkoch.de

02.02.2011 16:46
Antworten