Chinakohl mit Mandarinchen und Curry


Rezept speichern  Speichern

fruchtig frisch mit Pep

Durchschnittliche Bewertung: 3.73
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 31.01.2011 200 kcal



Zutaten

für
1 großer Chinakohl
2 Dose/n Mandarine(n)
1 TL Currypulver, mild
2 EL Mayonnaise
1 Becher Naturjoghurt, kleiner Becher
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
200
Eiweiß
4,73 g
Fett
14,76 g
Kohlenhydr.
11,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die einzelnen Blätter des Chinakohls waschen und in ca. 2 – 3 mm breite Streifen schneiden. Da die Blätter am Strunk fester sind, schneide ich diesen bei den äußeren Blättern vorher grob heraus. Die Streifen im Wasser nochmals waschen, damit der Salat richtig sauber ist. In ein Sieb geben und abtropfen lassen, ggf. das Sieb mit dem Kohl leicht schütteln, damit viel Wasser ablaufen kann. Die Mandarinchen abgießen, den Saft bitte aufheben. Er wird für die Soße benötigt.

Dann für die Soße den Joghurt (kleiner Becher, ca. 150 g) mit der Mayonnaise mischen. Alternativ nehme ich häufiger auch von eine fertige Joghurtmayonnaise. Diese finde ich persönlich geschmacklich besser. Bitte nach Geschmack Currypulver, Salz und Pfeffer in die Salatsoße geben. Das Ganze mit dem Mandarinchensaft aufgießen, sodass eine geschmeidige, nicht zu flüssige Soße entsteht. Die Soße abschmecken und ggf. noch etwas nachwürzen. Für mich ist die Soße richtig, wenn sie durch den Curry eine zartgelbe Farbe hat. Aber das ist Geschmackssache.

Den Chinakohl mit der Soße vermengen und zum Schluss die abgetropften Mandarinchen unterheben. Dann bleiben sie ganz und es sieht netter aus.

Für mich ist dies ein "Sommersalat" und wird von mir sehr häufig gemacht. Sollte etwas übrig bleiben, kann dieser Salat - sofern im Kühlschrank aufbewahrt - maximal noch am nächsten Tag gegessen werden. Aber dann sieht dieser nicht mehr so schön aus, da der Chinakohl die Soße verwässert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

utekira

Hallo, so oft schon gemacht, wie heute wieder. Nun endlich mal bewertet. Lg Ute

15.03.2018 08:30
Antworten
carna

Wir haben den Salat schon so oft gemacht und tatsächlich noch nie bewertet! Superlecker! Vielen Dank für das Rezept! LG Carna

21.10.2017 10:18
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker, danke für das Rezept lg Patty

24.04.2016 22:47
Antworten
einfach_nur_ich

Danke für deine Bewertung. Stimmt, mittlerweile mache ich den Salat meistens auch nur noch mit Schmand und Joghurt vermengt. :-)

22.10.2017 19:42
Antworten
tantenirak

Danke für das leckere Rezept,mit Curry kannte ich Chinakohlsalat noch nicht......die Mayonaise habe ich weg gelassen....trotzdem köstlich. LG Karin

14.02.2016 19:22
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, habe heute diesen Salat gemacht. Neu für mich war, den Chinakohl als Rohkost zu verarbeiten, kannte bisher nur Gerichte, wo er warm serviert wurde. Schmeckt mit dem Curry-Dressing aber sehr sehr lecker und zusammen mit den Mandarinen ergibt es eine runde Sache für mich. Habe das ganze mit frisch gemahlenem Pfeffer und ein paar Walnüssen "dekoriert" und auch ein Bild gemacht. LG von Sterneköchin2011

12.01.2015 14:41
Antworten
gabipan

Hallo! Bei uns gab es diesen Salat schon vor ein paar Wochen und er hat uns auch sehr gut geschmeckt - allerdings sehe ich persönlich ihn eher als Wintersalat, da bei uns Chinakohl im Sommer leider kaum erhältlich ist. LG Gabi

30.03.2012 14:12
Antworten
einfach_nur_ich

Hallo s-fuechsle, freut mich, dass dir der Salat geschmeckt hat :-) Danke für´s ausprobieren, kommentieren und bewerten. Frohe Weihnachten !!! und einen guten Rutsch ins neue Jahr. LG einfach_nur_ich (Alexandra)

24.12.2011 15:47
Antworten
s-fuechsle

Hallo, dieser Chinakohlsalat mit viel Curry und 3 %iger Mayo war super lecker! Werd ich sicherlich wieder so zubereiten. ;-) Liebe Grüße, s-fuechsle

12.12.2011 18:23
Antworten