Bewertung
(22) Ø4,46
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
22 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.01.2011
gespeichert: 701 (7)*
gedruckt: 5.738 (29)*
verschickt: 16 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.04.2009
504 Beiträge (ø0,14/Tag)

Zutaten

Schnitzel von Kalb, Schwein oder Pute à 150 g
8 EL Butterschmalz
6 Scheibe/n Käse (Gouda), evtl. mehr oder weniger
Ei(er)
1 Tasse Paniermehl
1 Tasse Mehl
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Cayennepfeffer
  Für die Sauce:
2 EL Olivenöl
1 kg Hackfleisch, gemischt
Zwiebel(n)
4 EL Tomatenmark
1 Dose Tomate(n), gehackte
1 Pck. Tomate(n), passierte
250 ml Rotwein
500 ml Rinderbrühe (Bouillon), instant
3 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 TL Cayennepfeffer
1 etwas Parmesan
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Soße vorbereiten. Dafür das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer nach Geschmack würzen. In einer großen Edelstahlpfanne (28er, eine Kleinere läuft über) in etwas Olivenöl krümelig braten. Wenn das Hackfleisch beginnt, Farbe zu nehmen, die klein gehackten Zwiebeln dazugeben.

Wenn die Zwiebeln und das Hackfleisch schön braun sind, das Tomatenmark dazugeben und verrühren. Dann die gehackten Tomaten dazugeben und mit dem Rotwein angießen. Das Ganze kurz aufkochen, die Rinderbouillon und die passierten Tomaten dazugeben und wieder aufkochen.

Das Ganze jetzt bei kleinster Flamme mit geschlossenem Deckel 1 - 2 Stunden köcheln lassen. Eventuell noch etwas nachwürzen, was aber normalerweise nicht nötig ist. Bei Bedarf noch etwas eindicken.

Man kann die Soße auch schon nach 30 Minuten vom Herd nehmen, aber wenn die Zeit da ist, dann lasse ich sie sogar eher 2 - 3 Stunden auf dem Herd. Die Soße wird dann kräftiger und geschmackvoller. Eventuell muss man dann etwas mehr Brühe nehmen oder nachgießen.

Wer es "tomatiger" mag, der gibt eine Dose gehackte Tomaten und/oder 1 Packung passierte Tomaten mehr dazu.

Kurz, bevor die Soße fertig ist, geht es mit den Schnitzeln los. Die Schnitzel mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen, im Mehl wenden, durch das mit etwas Sahne verrührte Ei ziehen und mit Paniermehl panieren. In einer großen Pfanne in Butterschmalz schwimmend von beiden Seiten braten, bis sie durch sind.

Auf einen Teller legen, die Hackfleischsoße darüber geben und mit 1 - 2 Scheiben Gouda belegen. Für 5 - 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen (Grillfunktion oder Oberhitze: 200°C) geben, bis der Käse verlaufen ist.

Bei uns gibt es Spaghetti mit der Hackfleischsoße und Parmesankäse dazu. Die Schnitzel schmecken auch prima mit Tomatensoße statt der Hackfleischsoße.

Die Soßenmenge ist viel zu viel für das Gericht, wegen der Arbeit mache ich aber immer so viel und friere den Rest portionsweise ein. Die Soße verwende ich auch für Lasagne.