Curry - Zwiebel - Sauce


Rezept speichern  Speichern

kalt zum Grillen - aber auch kalt/warm zu Bratwurst, Bratlingen, Frikadellen, Leberkäse, Hackbraten, Schaschlik usw.

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (57 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 30.01.2011 436 kcal



Zutaten

für
5 Zwiebel(n)
2 EL Öl, zum Braten
2 EL Curry
2 EL Tomatenmark
1 Paket Tomate(n), passierte, 500 ml
1 Schuss Rotweinessig
n. B. Salz und Pfeffer
Zucker
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
436
Eiweiß
13,36 g
Fett
18,53 g
Kohlenhydr.
51,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebeln putzen, in (halbe) Ringe schneiden und im Öl anschwitzen bis anbraten. Dann Curry und Tomatenmark mitbraten, bis es duftet. Passierte Tomaten und Essig unterrühren, nach Belieben 1-3 min einköcheln und abschmecken.
Noch dicker wird die Sauce durch weiteres Einkochen oder Tomatenmark - dünner durch Wasser, Brühe oder Tomatensaft.

Bei uns gehört diese Sauce (neben Kräuterquark oder Tzatziki) zu jedem Grill-Ereignis - und wird sowohl von Steak-Fans, als auch von Bratwurst-Essern geliebt. Die Vegetarier mögen sie gern zu gegrillter Zucchini, zu Gemüsespießen oder einfach zu geröstetem Brot. Auch am Lagerfeuer passt sie bestens zu Stockbrot und Würstchen vom Stecken. Außerdem gehört sie bei uns zwingend zum Hackbraten beim Osterpicknick. In der warmen Küche passt sie (jeweils kalt oder warm) zu Bratwurst, Leberkäse, Hackbraten, Frikadellen, Schnitzel-natur, Bratlingen, Schaschlik usw.

Die Currymenge (etwa 1-3 EL) ist abhängig vom persönlichen Geschmack und von der Schärfe des Currys - also lieber zunächst mit 1 EL anfangen und ggf. nachwürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

violarubner41

Lecker hab extra mehr gemacht und in Gläser abgefüllt. Danke fürs Rezept !

17.06.2020 12:00
Antworten
bBrigitte

Hallo, das war sehr lecker. LG Brigitte

01.01.2020 13:50
Antworten
schokofan_wabu

Warm schon mal sehr lecker. Mit getrockneten Chilis noch etwas "speed" gegeben, jetzt lecker und scharf ;-)

28.06.2017 16:31
Antworten
BrinaMaus80

Sehr lecker und immer wieder ein Genuss. Habe es länger einkochen lassen und nach Geschmack gewürzt. Gläser hielten sich mehrere Monate in der kühlen Speisekammer, bin gespannt ob auch diesmal alles so lange hält.

02.03.2016 11:45
Antworten
patty89

Hallo mit sehr viel Curry und gut Zucker sowie Schärfe sehr lecker. Danke fürs Rezept LG Patty

26.07.2015 21:20
Antworten
Anderlese

Hallo, ich würde gerne wissen, wie lange sich die Sausse im verschlossenen Glas hält? VG Anderlese

06.07.2011 22:15
Antworten
Baumfrau

Hallo Anderlese! Also so ganz genau kann ich Dir das nicht sagen. Bei uns musste sie noch nie länger als 8-10 Wochen halten - und das klappt jedenfalls immer prima. Wie lange hast Du denn vor, sie zu lagern? Für längere Zeiträume wäre dann vielleicht auch Einkochen eine Alternative? Aber dazu kann ich keine Tipps geben - das mache ich nicht. Sonnige Grüße vom Bäumchen.

09.07.2011 19:50
Antworten
liliidae

Gerade nachgekocht für unsere Familienfeier am Sonntag - ich glaube diese Sauce wird gut ankommen! Warm schmeckt sie auf jeden Fall schon mal spitze!

10.06.2011 10:11
Antworten
beamie

Sehr, sehr lecker, das gibts auf jeden Fall wieder. Ich hab zum Schluss noch ein bißchen mit Harissa nachgewürzt, um den Geschmack abzurunden.

24.05.2011 21:16
Antworten
ptbenzi

Hallo! Ich habe die Curry-Zwiebel-Sauce gestern gemacht. Drei Gläser kamen dabei raus und eines wurde heute gleich zum Grillen geöffnet. Schmeckt super! Ich habe eine scharfe Ceylon-Currymischung verwendet, aber warm hat es schärfer geschmeckt als dann heute kalt. Vielen Dank für dieses schöne Rezept! LG ptbenzi

08.05.2011 19:43
Antworten