Garnelen in einer Thai - Currysoße mit Mangochutney


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 27.01.2011



Zutaten

für
20 Garnele(n), geschält, ohne Kopf, TK
5 Knoblauchzehe(n), frische
3 m.-große Chilischote(n), rot
4 EL Olivenöl, feinstes, extra vergin
4 TL, gestr. Curry, Thai-
3 cl Wermut, Noilly Prat, nach Geschmack
500 ml Sahne (Kochsahne 15 %)
5 TL, gehäuft Mangochutney, spice

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Ofen auf 80° vorheizen.
Die Garnelen auftauen und die Därme entfernen, waschen und trocken tupfen.
Die Knoblauchzehen feinst mit dem Messer zerkleinern, bitte nicht durch eine Presse drücken. Die Chilischoten entkernen, ebenfalls fein zerkleinern.

Eine große Pfanne heiß werden lassen, das Olivenöl hinein geben, dann den Knoblauch und die Chilischoten darin unter Reduzierung der Hitze leicht anschmoren. Dann die Hitze ein wenig erhöhen und die Garnelen in der Pfanne von beiden Seiten jeweils ca. 3 Minuten anbraten. Die Garnelen aus der Pfanne nehmen und im vorgeheizten Ofen warm 'parken'.
Zum verbliebenen Knoblauch und Chili das Thai-Curry geben und gut einrühren, nicht die Hitze erhöhen, sonst verbrennt das Curry! Das Ganze mit dem Wermut ablöschen und dann die Sahne hinzugeben. Alles ca. 15 Minuten etwas einköcheln lassen, währenddessen das Mangochutney unterrühren und mit einköcheln lassen. Mit Salz abschmecken. Dann die Garnelen wieder hinzugeben und nochmals in der Soße erwärmen, nicht mehr kochen!

Dazu passt jede Art Pasta oder ein frisches Baguette.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

emma72SH

Suuuuper lecker! Ich habe es allerdings mit der Schärfe etwas gut gemeint, hatte 3 (eingelegte) Thai Chilis genommen und irgendwie überlesen, dass die 4 TL Thai Curry gestrichen sein sollten 😉 Zusätzlich habe ich noch einen gehäuften TL Erdnussmuß hinzugefügt, war richtig klasse! 5 Sterne von mir 👍

23.09.2020 18:22
Antworten
Koch_Amsel

Ganz lecker uns super schnell! Ein kaltes Glas Weißwein dazu....perfekt!! Wird regelmäßig bei uns gekocht. Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

22.09.2019 11:32
Antworten
maulwurf8

So. Hab das Ganze mit Curry Paste gemacht und Sojasahne. Unglaublich lecker! Vielen Dank

09.08.2016 20:47
Antworten
maulwurf8

Ist mit Thai Curry das Pulver oder die Paste gemeint?

09.08.2016 06:22
Antworten
Witzigmann_

ist unfassbar lecker!

13.05.2016 16:23
Antworten
Asianfan

Hmmmmm.....mit der Bewertung halte ich mich noch etwas zurück! Woher----land---- soll das Gericht stammen? Gruß Asianfan

24.09.2012 21:11
Antworten
veronika211

Hallo Asianfan, das kommt aus gar keinem Land, dieses Rezept ist auf meine eigene Erfindung;-) Uns/mir schmeckt es sehr gut und ich denke, man muss es nicht an einem Land fest machen;-) Liebe Grüße, Veronika

24.09.2012 22:27
Antworten
veronika211

Das freut mich Sissy, dass es dir geschmeckt hat;-) zur Sahne, wenn du nochmals im Rezept nachschaust, habe ich Kochsahne angegeben, die hat nur 15% Fettanteil! Aber wenn euch das mit Milch auch schmeckt, ist es ja in Ordnung. Liebe Grüße, Veronika

16.03.2011 17:39
Antworten
kuruk

Sorry in Thailand verwendet keiner Sahne. Versteh nicht das Thai Rezepte immer eingedeutscht werden.

18.09.2016 00:34
Antworten
Sissyy

Hallo! Habe Garnelen auf diese Art ausprobiert und sie waren sehr gut, nur mit der Schärfe hab ich es etwas zu gut gemeint. Anstelle der ganzen Menge Sahne, habe ich halb Wasser, halb Sahne genommen. Dazu gab es Reis! Lg. Sissy

16.03.2011 17:22
Antworten