Schokoladen - Erdnussbutter - Tofu - Pudding


Rezept speichern  Speichern

reichhaltiger, cremiger und veganer Pudding

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. normal 27.01.2011



Zutaten

für
250 g Tofu (Seiden-)
170 g Zucker
130 g Erdnussbutter, cremige
180 ml Wasser
230 g Schokolade, vegan, zartbitter, geschmolzene
1 Vanilleschote(n), ausgekratzes Mark davon

Für die Garnitur:

evtl. Sahne (Soja-), geschlagene
evtl. Schokolade, Späne
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
In einem kleinen Topf den Zucker mit dem Wasser aufkochen und unter gelegentlichem Rühren solange köcheln bis sich der Zucker komplett gelöst hat. Von der Kochstelle ziehen und abkühlen lassen. Nun alle Zutaten bis auf Sojasahne und Schokospäne in einen Mixer füllen und solange mixen, bis es eine homogene Konsistenz hat. Auf sechs Dessertschalen verteilen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen.
Nach Belieben mit der Sahne und der Schokospäne garniert servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LändleFee

Danke für dieses köstliche Rezept. Ich habe Naturtofu verwendet und dafür etwas mehr Wasser hinzugefügt. Mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse verarbeitet, passte dann auch die Konsistenz. Schmeckte köstlich und erinnert uns persönlich an Schoko Mousse...auch im Hinblick auf die Deftigkeit der Speise ;) wird es sicher noch oft geben als Dessert oder zu Pancakes serviert!

28.07.2021 08:28
Antworten
Tomate22

Jetzt habe ich dieses Rezept auch endlich ausprobiert. Habe alles umgerechnet auf 100g Schoki, aber weniger Zucker, anstelle der Erdnussbutter Erdnussmus und je zur Hälfte Zartbitter- und Vollmilchschoki verwendet. Sooo lecker :) Die Konsistenz war auch prima.

05.10.2017 09:57
Antworten
Briseis_0110

“Viel zu viel Zucker“? Nein. Das Rezept ist vegan, nicht low carb. Ich fand es lecker. Hab allerdings wohl keine vegane Schokolade verwendet, weil es mir darauf nicht ankam. Eine schokoladige, süße Sünde, die ich in erster Linie als Brotaufstrich verwendet habe.

20.03.2017 21:36
Antworten
vegi1609

Müssen die Schokolade und die Erdnußcreme ungesüßt sein? Wenn nicht, dann kommt viel zu viel Zucker dran.

27.10.2016 00:35
Antworten
Charlz

Hi, ich hab den Pudding mit 99%iger Schokolade und Steviaauszug statt dem Zuckerwasser gemacht (low carb). Der Pudding war über Nacht im Kühlschrank und am nächsten Tag lecker aber sehr sehr fest. Meine Gäste waren alle begeistert von der festen Creme (aber wie ein Pudding war es nicht mehr). Ich könnte mir vorstellen, dass das an der langen Zeit im Kühlschrank lag... Vielen Dank fü das trotzdem tolle Rezept. Werd es vielleicht beim nächsten Mal mit etwas mehr Wasser machen oder kürzer lagern wenn ich einen Pudding mache. Auf jeden Fall könnte man die Creme so wie sie war auch für ganz andere Dinge verwenden (als Buttercreme in ner Torte oder so^^) Grüße, Charlotte

02.02.2015 12:32
Antworten
manu-71

Liest sich sehr lecker! Möchte erstmals ein veganes Dessert zubereiten und hätte zwei Fragen: Bekomme ich Seidentofu im gut sortierten Supermarkt oder muss ich dazu ins Reformhaus? Kann ich die Masse auch in einer großen Schüssel kühl stellen und nachher Nocken abstechen? Oder ist sie dazu nicht stabil genug? LG Manu

07.01.2014 12:21
Antworten
sp1904

Hallo! Also ich bekomme Seidentofu bei uns auch im Supermarkt (Edeka). Zur Festigkeit: Man kann gut Nocken abstechen u zum Beispiel mit Obst o ä. zusammen servieren LG sp1904

08.01.2014 13:27
Antworten
manu-71

Vielen Dank, dann werde ich es bei Edeka oder real mal versuchen. LG Manu

12.01.2014 18:26
Antworten
MelEight

Also sowas Leckeres! Gerade die noch warme Masse probiert. Und endlich mal eine Alternative zur ewig gleichen Mousse au chocolat. Hab nur noch 2 EL Erdnussbutter extra eingemischt. Jetzt ist es im Kühli und ich kann es kaum erwarten!!

21.09.2013 16:18
Antworten
monimichi2802

Wow, ich hab selten sowas gutes gegessen! Wahnsinn! Habs aber etwas verändert (hatte nicht alles da...): 275g Seidentofu Vollrohrzucker und Wasser gemischt, aber nur 220g gebraucht 130g Erdnussmus crunchy 100g Schoki geschmolzen ca. 50g Kakao dazu 1Tl Vanillepulver eine Stunde im Kühlschrank und es wird fest. Vielen Dank für die großartige Idee!

21.04.2013 15:41
Antworten