Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Einfacher Mohnkuchen

schnell, einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 26.01.2011



Zutaten

für
4 Ei(er)
1 Tasse Zucker
1 Paket Mohnback
1 Tüte/n Backpulver
2 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Öl, (Distelöl oder Sonnenblumenöl)
Fett, für die Form
Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Eier, Mohnback und den Zucker verrühren. Das Öl, Mehl und Backpulver dazu geben und verrühren. Teig in eine gefettete Kranzform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen.

Den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bettinaluise

Lecker 😀saftig und locker

15.04.2018 16:20
Antworten
Stoglic

Das freut mich aber! Vielen Dank!

19.11.2013 07:12
Antworten
vanzi7mon

Hallo, dieser trockene Kuchen ist zart und lecker, zergeht auf der Zunge. Ich habe ihn in einer Kastenform gebacken, 180 Grad Elektro und gute 40 Minuten. Er ist auch gut hochgegangen. Ich habe den halben Kuchen verschenkt und er wurde sehr gelobt. Lieben Gruß vanzi7mon

18.11.2013 20:26
Antworten
elsnadel

Hallo Danke! Da werden sich bestimmt auch andere darüber freuen.

13.09.2013 16:09
Antworten
Stoglic

Ein Becher hat 250ml und eine Tasse hat 180ml !!!! Und die Eier sind immer beim Backen Größe M außer da steht das man eine andere Größe nehmen soll!!

13.09.2013 07:14
Antworten
elsnadel

Hallo Stoglic Danke für die Antwort! Leider hat sie meine Frage nicht beantwortet, denn eine normale kleine Kaffetasse hat erhebliche Mengenunterschiede. Ich habe mal meine normalen kleinen Tassen ausgemessen. Dabei kam folgendes raus: Tasse 1 167 ml Tasse 2 185 ml Tasse 3 200 ml. Tja, welche stimmt nun? Ich frage deshalb so hartnäckig weil ich erst vor kurzem, auch wegen einer ungenauen Angabe ,ein Gebäck mit viel Marzipan weggeschmissen habe. Es war ein Teig für ein Schmalzgebäck. Der Teig sollte erst zu kleien Kugeln geformt werden und dann ein Loch wie bei Dounats bekommen. Die Angabe waren da 4 Eier. Nachdem es unmöglich war, den Teig zu formen weil zu klebrig und es auch durch die Zugabe von Mehl nicht besser wurde, hab ich ihn mit dem Löffel abgestochen und so gebacken. Ergebnis: nicht geniesbar! Auf Nachfrage ob denn die vier Eier richtig sind, stellte sich heraus, dass sehr kleine Eier mit ca. 40-max. 45 Gramm gemeint waren. Ich hatte aber Eier mit 63 Gramm. Diese geringe Mehrmenge( 52 Gramm) an Ei hat gereicht, dass der Teig nicht formbar war. Versteh es bitte nicht als Kritik, aber gerade beim Backen, können ein paar Gramm oder ml. viel ausmachen. Würde mich freuen wenn du bitte die Menge deiner Tasse angeben würdest. Vielen Dank!

12.09.2013 15:27
Antworten
Stoglic

Damit meine ich eine ganz normale kleine Kaffeetasse

11.09.2013 10:20
Antworten
elsnadel

Hallo Wieviel Gramm sind denn bitte mit einer Tasse gemeint? Es macht doch von den Eiern her einen Unterschied, ob ich eine Tasse mit 250 ml habe oder eine mit 180 ml. Vielen Dank! LG Elsnadel

11.09.2013 08:49
Antworten
herdecke

Sehr einfaches Rezept nur gibt es in Italien kein Mohnback. Mußte das Mohnback selbst vorbereiten. Hab es dann mit Mascarponecreme serviert

19.04.2013 15:59
Antworten