Vegetarisch
Backen
Kuchen
Lactose
Mikrowelle
Studentenküche
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Renas Apfelkuchen aus der Mikrowelle

Low Carb - ohne Mehl - ohne Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 76 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 25.01.2011 357 kcal



Zutaten

für
100 g Joghurt
30 g Eiweiß - Pulver
1 m.-großes Ei(er)
1 m.-großer Apfel
10 g Mandel(n), gemahlen
n. B. Zimtpulver
n. B. Süßstoff (Steviapulver)
n. B. Vanille

Nährwerte pro Portion

kcal
357
Eiweiß
17,32 g
Fett
14,97 g
Kohlenhydr.
36,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 7 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Minuten
Das Eiweißpulver mit dem Joghurt und dem Ei in einer feuerfesten Form (z. B. eine größere Müslischüssel) glatt rühren und mit Zimt und Stevia abschmecken. Jetzt noch den Apfel klein schneiden und zusammen mit den gemahlenen Mandeln unterheben.

Das Ganze nun für 7 Minuten bei 480 W in der Mikrowelle garen. Nach dem "Pling" sofort stürzen - Achtung: sehr heiß!

Ich habe ihn gleich heiß verspeist, aber der Kuchen schmeckt auch kalt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lululu1938

Mir schmeckte dieser Kuchen überhaupt nicht, erinnerte mich von der Konsistenz an einen Schwamm und auch den Geschmack empfand ich als künstlich (evtl. wegen des Eiweißpulvers!?) Ich esse seit 2 Jahren low carb. Diesen Kuchen werde ich auf keinen Fall wieder backen.

26.01.2019 14:42
Antworten
SandyCheeks

Hallo Lululu1938, dieser Kuchen steht und fällt mit der Wahl des Eiweißpulvers. Aber Geschmäcker sind natürlich auch verschieden :) Viele Grüße

27.01.2019 21:38
Antworten
Carina-Jasmin-Krause

mega lecker! Ich hatte keine Äpfel und habe stattdessen Bananen genommen. schmeckt super

07.03.2018 13:39
Antworten
cielita

Habe 100g Magerquark statt Joghurt verwendet, weil ich den noch übrig hatte. Hat mir persönlich sehr gut geschmeckt, habe etwas Ahornsirup am Schluss darüber und viel Zimt in den Teig hinein getan. Hatte leider keine Rosinen mehr, aber nächstes Mal kommen die auch noch mit rein. Auf leichte und gesunde Weise die Kuchenlust stillen - super! :)

11.09.2017 12:06
Antworten
SandyCheeks

Das freut mich! Danke für deinen Kommentar :)

22.02.2017 10:51
Antworten
rmdschulz

kann ich den Kuchen auch im Backofen machen? ich habe keine Mikrowelle :-/ Grüße rmdschulz

03.01.2012 22:27
Antworten
SandyCheeks

hi intensekiss, kommt drauf an wie moderat man lowcarb betreibt :) den joghurt zum beispiel kannst du selbst machen - dann ist er definitiv lowcarb! und der apfel .. ja nu - er hat zwar ein paar kohlenhydrate, aber gesund ist er alle mal! ^^ also guten appetit an alle .)

05.02.2011 18:18
Antworten
Corazon23

Low Carb bedeutet nicht No Carb, daher finde ich das Rezept schon passend.

05.03.2016 06:43
Antworten
Wichtelchen24

Hallöchen! Das Rezept klingt lecker... aber ne kurze Frage hätt ich noch bevor ich's ausprobier: Geht das auch ohne Eiweißpulver oder verliert der Kuchen dann an Bindung? Danke schon mal und viele Grüße, Wichtelchen :-)

31.01.2011 18:12
Antworten
IntenseKiss

hallo, wenn du keine low carb diät oder ähnliches machst, kannst du das pulver auch gegen normales mehl ersetzen, kein problem. wenn du kein pulver ahst, aber trotzdem low carb lebst, dann könntest du auch sojamehl nehmen! ich mache mir, als low carb esserin, eher sorgen wegen des apfels und joghurt...

02.02.2011 20:08
Antworten